BZÖ-LPO Scheuch: Postversorgung wichtiger Teil der ländlichen Infrastruktur

Vorstand der Post stärker in die Pflicht nehmen

Kklagenfurt (OTS) - "Die Postversorgung ist ein wichtiger Teil der ländlichen Infrastruktur. Der zuständige Vorstand der Post ist sich offenbar der Bedeutung von Filialen am Land nicht bewusst, wenn man seine letzte Einschätzung hernimmt, dass Postämter niemanden ernähren würden. Sehr wohl ist das so, denn eine funktionierende Postzustellung hat für viele Arbeitsplätze am Land eine große Bedeutung", stellte BZÖ-LPO DI Uwe Scheuch angesichts von Aussagen des Filialvorstandes der Post zu den geplanten Schließungen in Kärnten fest.

Man müsse die Post bei der Ausarbeitung von Ersatzlösungen stärker in die Pflicht nehmen, forderte Scheuch von der Bundesregierung. Schließlich seien SPÖ und ÖVP für die aktuelle Schließungswelle voll verantwortlich. "Die Aussagen des Herrn Götz triefen ja nur so vor Ironie. Er tut so, als würde ihn weder die Liberalisierung des Marktes, noch die Modernisierung der Kommunikation per SMS und Email und schon gar nicht die vielen Menschen, die um ihre Jobs zittern, etwas angehen. Und die Regierung sieht einfach zu", meinte der BZÖ-LPO kopfschüttelnd.

"Vielleicht sollte irgendwer Ministerin Bures ihre Zuständigkeit erklären, der Post klarzumachen, dass Umstrukturierungen - vor allem angesichts der Lage am Arbeitsmarkt - nicht ohne Rücksicht auf Verluste auf den Rücken vieler kleiner Arbeitnehmer durchgeführt werden dürfen", forderte Scheuch abschließend.

(Schluss/le)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001