Weil wir immer noch wir sind ... (von Daniela Gross)

Ausgabe 30. Juli 2009

Klagenfurt (OTS) - Nur weil ich Dinge anspreche, die die Mehrheitsmeinung der Österreicher ist ... Damit rechtfertigte Martin Graf seine Forderung nach einer Volksabstimmung über eine Rückkehr Südtirols zu Österreich. Die Gleichung, die Graf zur Legitimierung seiner politischen Denkweise aufstellt, räumt sämtliche mathematische Logik aus dem Weg.

Nur 17,54 Prozent der Österreicher haben bei der letzten Nationalratswahl die FPÖ gewählt. Weshalb will Herr Graf die Mehrheitsmeinung der Österreicher hinter sich wissen? Was bitte sagen jene 82,46 Prozent dazu, die das Kreuzerl nicht bei der Graf-Partei gemacht haben?

Nachfragen in Kärnten. Hier hat das kollektive Vereinnahmen bereits Tradition. Nach dem Motto "Wir sind wir" werden fast täglich die 55,11 Prozent Nicht-BZÖ-Wähler vor den orangen Karren gespannt - ganz egal, ob sie das wollen oder nicht. Daher an alle Grafs, Dörflers und Scheuchs: Wir sind Österreicher und Kärntner, aber wir sind immer noch wir.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001