Der "Amerikaner" fährt wieder

Wien (OTS) - Von Samstag, 1. August 2009, bis Sonntag, 2. August 2009, findet eine besondere Attraktion für StraßenbahnfreundInnen statt: Der "Amerikaner" wird wieder einmal für Fahrten rund um das Wiener Straßenbahnmuseum in Betrieb genommen.

Der "Amerikaner" ist einer der 42 New Yorker Straßenbahnwagen, die nach ihrem Einsatz in Manhatten nach dem Zweiten Weltkrieg, für Wien gekauft wurden. Diese Wagen kamen im Juni und Juli 1949 - also vor genau 60 Jahren - nach Wien. Nach Adaptierungsarbeiten wurden die, für damalige Verhältnisse, hochmodernen Fahrzeuge ab März 1950 fast 20 Jahre auf den Linien 331, 132, 17, 217 und 11 des nördlichen Wiener Straßenbahnnetzes eingesetzt.

Das einzige Exemplar dieser Type "Z" befindet sich derzeit im Wiener Straßenbahnmuseum, der Wagen 4208 nimmt seit der großen Parade "100 Jahre Elektrische in Wien" nach umfangreichen Arbeiten erstmals wieder den Betrieb auf.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Sandra Stehlik
Tel.: (01) 7909/42203
Fax: (01) 7909/42209
mailto: sandra.stehlik@wienerlinien.at
http://www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001