BZÖ-Hagen: Schakfeh soll Amt zur Verfügung stellen

Wien (OTS) - Den Rücktritt des Präsidenten der islamischen Glaubensgemeinschaft Anas Schakfeh fordert der Vorarlberger BZÖ-Chef Abg. Christoph Hagen, denn "er arbeitet gegen die Integration!" Hagen kritisiert: "Wenn sich ein gemäßigter Religionslehrer zu Wort meldet, wird er gleich abserviert." Zudem klappe ganz offensichtlich die Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landesschulrat bei der Überprüfung der Deutschkenntnisse der Lehrer nicht. "Bei dieser Vorgehensweise braucht sich Schakfeh nicht wundern, wenn er als rechte Hand des islamischen Fundamentalismus gesehen wird", so Hagen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005