EANS-Adhoc: Eybl International AG / Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 8.7.2009

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

08.07.2009

Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 8.7.2009:
• Kapitalherabsetzung und Aktienzusammenlegung im Verhältnis 10:1 wird zum Aus-schluss der Aktien aus dem Amtlichen Handel an der Wiener Börse führen • Zeitnahe Aufnahme des Handels im Dritten Markt an der Wiener Börse geplant
Verkauf der operativen Unternehmensteile an Prevent erfolgreich abgeschlossen

Die Eybl International AG (ISIN: AT0000908157) informiert über folgende Beschlüsse der heutigen ordentlichen Hauptversammlung:

  • In Folge der in der außerordentlichen Hauptversammlung vom 7.4.2009 beschlossenen Ver-äußerung des ganzen Betriebsvermögens gem. § 237 AktG und auf Grund des Verkaufs der Markenrechte kommt es zu einer Umbenennung der Eybl International AG in EAG-Beteiligungs Aktiengesellschaft.
  • Der Sitz der Gesellschaft wird von Krems an der Donau nach Wien verlegt.
  • Durchführung einer vereinfachten Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft zur Ab-deckung des Bilanzverlustes hinsichtlich eines Betrages von EUR 12.960.000 gem. §§ 182ff AktG von derzeit EUR 14.400.000 um EUR 12.960.000 auf EUR 1.440.000 durch Zusammen-legung der Aktien im Verhältnis 1:10, sodass jeweils 10 bestehende Stückaktien der Gesell-schaft zu einer neuen Stückaktie zusammengelegt werden. Die Durchführung der Kapitalher-absetzung und die Gutschrift des Verwertungserlöses erfolgt spesenfrei für die Aktionäre.

Soweit sich auf Grund des Zusammenlegungsverhältnisses Aktienspitzen ergeben, können diese zunächst über Weisung des jeweiligen Aktionärs durch die Depotbanken verkauft werden. Ein solcher Verkauf kann nur bis zur Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlusses im Firmenbuch (voraus-sichtlich in der 29. Kalenderwoche) erfolgen, da mit dieser Eintragung die Notiz im Amtlichen Handel an der Wiener Börse beendet wird. Aktienspitzen, die bis dahin nicht im Auftrag des Aktionärs verkauft worden sind, werden sodann im Auftrag der Gesellschaft verwertet. Der Verkaufserlös wird anschlie-ßend dem jeweiligen Aktionär gutgeschrieben. Zu Grunde gelegt wird hierbei der Durchschnittskurs der Aktie an den 10 Handelstagen vor der Hauptversammlung am 8.7.2009, somit EUR 0,87.

Durch die Herabsetzung des Grundkapitals wird die Zulassungsvoraussetzung des § 66a Abs. 1 Z. 2 BörseG unterschritten, wodurch es mit dem Tag der Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlus-ses im Firmenbuch zum Ausschluss der bisher zum Amtlichen Handel zugelassenen Aktien aus dem Amtlichen Handel kommt.

Um den Aktionären der Gesellschaft eine möglichst gute Verwertung ihrer Beteiligung sowie weiterhin eine Kursfestsetzung der Aktie zu ermöglichen, beabsichtigt die Gesellschaft, die Einbeziehung sämt-licher 1.440.000 Stammaktien der Eybl International AG (nach Kapitalherabsetzung) in den Dritten Markt an der Wiener Börse zu beantragen.

Die Aktionäre werden über die wesentlichen Änderungen informiert.

Das am 29.12.2008 eröffnete Ausgleichsverfahren der Eybl International AG wurde nach rechtskräfti-ger Bestätigung des am 16.3.2009 angenommenen Ausgleichs gemäß § 57 Abs 1 AO mit Beschluss des zuständigen Gerichts vom 27.5.2009 aufgehoben. Die Ausgleichszahlungen an die Gläubiger der Gesellschaft wurden innerhalb der gesetzlichen Frist bis 10.6.2009 geleistet.

Der Verkauf der operativen Unternehmensteile an die Firma Prevent ist nach der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden abgeschlossen.

Das Unternehmen gibt bekannt, dass die durch das Ausgleichsverfahren verzögerte Veröffentlichung des Jahres- und Konzern-Abschlusses sowie des Jahresfinanzberichts zum 30.9.2008, des Quartals-berichts zum 31.12.2008 sowie des Halbjahresberichts zum 31.3.2009 am heutigen Tage erfolgt ist und die Dokumente am Sitz der Gesellschaft einzusehen sowie auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar sind. Es wird darauf hingewiesen, dass der Jahres- und Konzernabschluss zum 30.9.2008 auf Grund des eröffneten Ausgleichsverfahrens einen Versagungsvermerk des Abschlussprüfers auf-weist.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Eybl International AG Dr. Franz Wilhelm-Straße 2 A-A-3500 Krems Telefon: 02732/881 FAX: 02732/881-79 Email: robert.gabriel@eybl-international.com WWW: www.eybl-international.com Branche: Fachhandel ISIN: AT0000908157 Indizes: WBI, Standard Market Auction Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Eybl International AG
Investor Relations
Robert Gabriel
Tel.: +43 (0) 2732 881-300
Fax: +43 (0) 2732 881-79
robert.gabriel@eybl-international.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0016