Strache: Sängerknaben-Konzerthalle im Augarten muß rasch gebaut werden!

Verhinderungstaktik der Bürgerinitiative und der Grünen bringen großen Schaden für die Wiener Sängerknaben als österreichische Kulturinstitution!

Wien, 7-07-2009 (fpd) - Die geplante Konzerthalle für die Wiener Sängerknaben im Augarten muß jetzt rasch gebaut werden. Jede weitere Verzögerung bringt nicht nur großen Schaden für die Sängerknaben als österreichische Kulturinstitution ersten Ranges, sondern auch für den Wiener Wirtschaftsstandort, da durch jede weitere Verzögerung die Rechtssicherheit für Investoren einmal mehr in Frage gestellt werde. Für die Konzerthalle im Augarten gibt es eine gültige Baubewilligung und auch die Finanzierung ist gesichert - es gibt also keinen Grund für weitere Verzögerungen, so heute FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache in einer Stellungnahme.

Die Wiener Stadtregierung müsse in diesem Zusammenhang auch ihre seit Jahren gelebte Hinhaltetaktik überdenken, denn kaum ein größeres Stadtentwicklungsprojekt sei in den vergangenen Jahren ohne größere Schwierigkeiten trotz gültiger Beschlüsse und Bescheide umgesetzt worden, so Strache.

Die Wiener Sängerknaben brauchen die neue Konzerthalle, die Stadt Wien will die neue Konzerthalle und auch die Republik benötigt für unsere musikalischen Botschafter diese Konzerthalle. Jetzt gilt es dieses Bauvorhaben endlich in die Tat umzusetzen, so Strache abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003