Grüne GewerkschafterInnen Niederösterreich: Rot-Blaue Packelei nun auch in der NÖ Arbeiterkammer

Kesetovic: Nutzen für NÖ ArbeitnehmerInnen nicht sichtbar

St.Pölten (OTS) - Entsetzt ist Kammerrat Samir Kesetovic über die jüngsten Entscheidungen in der NÖ Arbeiterkammer:Unter der Führung des Präsidenten Hermann Haneder, SPÖ, wurde nach der Vollversammlung die Besetzung der einzelnen Ausschüsse vollzogen. Als Vorsitzender des Kontrollausschusses fungiert nun ein freiheitlicher Kammerrat. "Ein rein politisches Kalkül, um der ÖVP eines auszuwischen", weiß der Grüne Gewerkschafter Kesetovic.
Welchen Nutzen die NÖ ArbeitnehmerInnen daraus ziehen sollen, ist für Kesetovic nicht nach vollziehbar, aber ein Beweis dafür, dass die Rot-Blaue-Packelei nicht nur im Landtag gelebt wird, sondern nun auch im Arbeiterkammerparlament Einzug hält: "Die freiheitliche Fraktion in der AKNÖ hat sich bisher nicht durch Arbeit für die NiederösterreicherInnen ausgezeichnet, sondern lediglich durch populistische Wortgefechte", erklärt der erfahrene Kammerrat Kesetovic.
Ob Haneder weiß, wem er die Kontrolle überlassen hat? Kesetovic jedenfalls hat davor gewarnt, wird die "Arbeit" der Freiheitlichen genau im Auge behalten und gegen die Rot-Blaue-Packelei, die nicht im Sinne der NÖ ArbeitnehmerInnen ist, ankämpfen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
E-Mail: kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001