Russischer Außenminister Lawrow verleiht Orden der Freundschaft an WKÖ-Präsident Leitl

Leitl: Gute wirtschaftliche und menschliche Beziehungen bewirken Freundschaft und Frieden zwischen Völkern und Ländern - Dankt für Rückerstattung der Archivalien

Wien (PWK489) - "Dieser Orden ist eine wertvolle Auszeichnung für die gesamte österreichische Wirtschaft und die heimischen Betriebe, die mit ihrem Einsatz die Geschäftsbeziehungen mit unseren russischen Partnern aufrecht erhalten," betonte WKÖ-Präsident Christoph Leitl anlässlich der Verleihung des Ordens der Freundschaft, der höchsten russischen Auszeichnung, mit der Ausländer bedacht werden können, durch den Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, am Dienstag in der russischen Botschaft.

Leitl, der für seine Initiativen zum Ausbau der wirtschaftlich guten Beziehungen geehrt wurde, bedankte sich bei Lawrow für die Rückerstattung der im Zweiten Weltkrieg von sowjetischen Gruppen mitgenommenen Archivalien, die der russische Außenminister gestern Dienstag an Außenminister Michael Spindelegger übergeben hatte.

Lawrow lobte im Rahmen der Verleihung die ausgezeichneten bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und betonte, dass diese sich in einem hinaufgehenden Trend entwickeln. "Wir haben nicht nur gute Erfolge, sondern auch ein großes Potential in den Wirtschafts-, Handels- und Investitionsbereichen", so Lawrow.

Der WKÖ-Präsident hob in seiner Ansprache vor allem die Bedeutung der menschlichen Beziehungen hervor, die "Freundschaft und Frieden zwischen Menschen, Ländern und Völkern bewirken". Er sei selbst in Russland unternehmerisch tätig und arbeite dort mit den besten Mitarbeitern, auf die er sehr stolz sei.

Die Aussage vom russischen Ministerpräsident Wladimir Putin -Wenn sich die EU und Russland gut verstehen, tragen beide zum globalen Frieden bei - unterstütze er, Leitl, voll: "Das ist die Botschaft, für die wir alle gemeinsam arbeiten." Unter den zahlreichen anwesenden Ehrengästen befanden sich auch der ehemalige Bundeskanzler Wolfgang Schüssel sowie die ehemalige Außenministerin Ursula Plassnik. (EB)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Elisabeth Salzer
Tel.: (++43) 0590 900-3400
Fax: (++43) 0590 900-263
elisabeth.salzer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005