Erich Haider im NEWS-Interview: "Fischer soll rasch erklären, dass er wieder antritt."

Bei der OÖ-Landtagswahl will er die ÖVP einholen.

Wien (OTS) - Der oberösterreichische Landeshauptmannstellvertreter und SPÖ-Chef Erich Haider sagt im NEWS-Interview, er hoffe, dass sich Bundespräsident Heinz Fischer rasch zu seiner möglichen Wiederkandidatur äußert: "Heinz Fischer ist ein hervorragender, überparteilicher Bundespräsident, der Werte vorgibt und auch in der Krise für Zusammenhalt sorgt. Und er vertritt Österreich international sehr gut. Daher wäre es gut, wenn er rasch seine Bereitschaft erklären würde, dass er wieder antritt. Dann hätten alle Klarheit und man braucht nicht über das höchste Amt spekulieren."

Seine Lehre aus der Niederlage der SPÖ bei der EU-Wahl: Es sei klar, dass man ohne echtes politisches Thema, ohne Leidenschaft, Mobilisierung und ohne Siegeswillen keine Wahl gewinnen könne. Die SPÖ müsse sich "ganz klar inhaltlich positionieren: heraus der Krise." Die Menschen müssten spüren, dass nicht nur Banken abgesichert werden, "sondern auch der einzelne Mensch wichtig ist."

Für die oberösterreichische Landtagswahl am 27. September ist er optimistisch und hofft, den Abstand zur ÖVP aufholen zu können. Dem ÖVP-Landeshauptmann Josef Pühringer bietet er angesichts des "Dirty Campaigning der ÖVP ein persönliches Fairnessabkommen" bis 20. August, dem Start der ORF-Sommergespräche, an und erhofft sich davon "einen fairen, qualitativ hoch stehenden Wahlkampf".

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003