Grenzkontrollen während des G 8-Gipfel in Italien

LH Dörfler: Passkontrollen werden bei der Ein- und Ausreise nach Italien und zwischen Italien und Slowenien durchgeführt

Klagenfurt (OTS) - In L 'Aquila in den italienischen Abruzzen
findet im Juli der G8-Gipfel statt. Aus diesem Grund werden von 28. Juni bis 15. Juli 2009 die 24-stündigen Grenzkontrollen zwischen Italien und Österreich und zwischen Italien und Slowenien wieder eingeführt.

Verkehrsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für ein vermehrtes Stauaufkommen auf österreichischem Staatsgebiet während dieses Zeitraumes. "Sowohl der Urlauberreiseverkehr als auch die Transportwirtschaft werden mögliche Staus in Kauf nehmen müssen, aber der Sicherheitsaspekt für Kärnten ist nicht außer Acht zu lassen", erklärte Dörfler.

Die Grenzkontrollen in Kärnten betreffen die Grenzübergänge auf der A2 bei Thörl-Maglern, den Bundesstraßenübergang Thörl-Maglern, den Naßfeld- und den Plöckenpass. Grenzkontrollen werden zudem in den Zügen nach Italien durchgeführt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landeshauptmann Gerhard Dörfler
Markus Reiter - Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001