Verbesserter Hochwasserschutz für Ludesch

Land unterstützt Baumaßnahmen im Waldrasttobel

Bregenz/Ludesch (VLK) - Das Land Vorarlberg investiert weiter kräftig in den Ausbau des Hochwasserschutzes. Um das Ortsgebiet von Ludesch künftig vor Überflutungen zu bewahren, werden nun einem Aufwand von gut 2,2 Millionen Euro umfangreiche Baumaßnahmen im Waldrasttobel umgesetzt, informiert Wasserlandesrat Dieter Egger. Rund ein Drittel der Kosten steuert das Land bei.

Die bestehenden Verrohrungen im Waldrasttobel sowie im neu erschlossenen Bereich Brunnengarten haben sich als unterdimensioniert erwiesen. Deshalb soll die Entwässerung des bebauten Gebietes Brunnengarten verbessert und der Abfluss im Waldrasttobel bis zur Einmündung in den Sägebach aufgeweitet werden, erläutert LR Egger die Projektpläne.

Zudem ist vorgesehen, die Einmündung um etwa 130 Meter bachaufwärts zu verlegen und rund 500 Meter bachabwärts ein Hochwasserrückhaltebecken mit einem Volumen von 10.500 Kubikmeter zu errichten. Dadurch wird verhindert, dass der verbesserte Abfluss aus dem Waldrasttobel die Hochwassergefahr im Unterlauf des Sägebaches erhöht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004