Die Wiener Kammeroper freut sich über eine Spielzeit-Auslastung von 85,53 %

Erfolg mit Musiktheater-Raritäten, Jugend-Workshops, Kooperationen und dem Internationalen Gabor Belvedere Gesangswettbewerb

Wien (OTS) - 85,53 % ist die Gesamtauslastung der Wiener
Kammeroper in der Spielzeit 2008/09. Musiktheater-Raritäten wie die Ballettopern-Einakter von Jean-Philippe Rameau (83,95%), "Le Pescatrici" zum Haydn-Jahr 2009 (99,42%) sowie "Owen Wingrave" von Benjamin Britten (70,14%) fanden großen Beifall beim Publikum und bei den Medien.

Mit Begeisterung wurden die Jugend-Workshops "die kunst der stunde" von 400 SchülerInnen aus Wien und Niederösterreich angenommen. Kooperationen mit den Wiener Vorlesungen, mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Ende Juni in Wien stattfindende 28. Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb als einer der bedeutendsten und größten Sängerwettbewerbe weltweit ergänzen das vielfältige Engagement der Wiener Kammeroper.

Das Direktions-Team Isabella Gabor und Holger Bleck freut sich:
"Wir zeigen, dass Kontinuität verbunden mit beständiger Weiterentwicklung eines außergewöhnlichen Musiktheater-Programms von der Barockoper über die Opera buffa und dem Musical bis hin zum zeitgenössischen Musiktheater und vor allem Qualität, hervorragende Stimmen und aktuelle Inszenierungen eine besondere Heimstätte in Wien haben: den Fleischmarkt 24." Das Programm der Spielzeit 2009/10 ist in wenigen Tagen auf www.wienerkammeroper.at zu finden, Karten- und Abonnement-Verkauf ab sofort.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Elisabeth Thun-Hohenstein, PR & Marketing
Wiener Kammeroper
Fleischmarkt 24, A-1010 Wien
Mobil: +43 676 677 99 00
E-Mail: e.thun@tns.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003