Mariahilf: Eröffnungsfest für Fritz-Imhoff-Park mit BV Kaufmann

Am 23. Juni mit BV Kaufmann, Kinderprogramm und Musikeinlagen

Wien (OTS) - Der Mariahilfer Fritz-Imhoff-Park wurde nach den Wünschen der Mariahilfer umgestaltet und vergrößert. Die Parkfläche wurde von 1.800 Quadratmetern auf insgesamt 4.300 Quadratmeter erweitert.

Zur Neueröffnung am Dienstag, den 23. Juni, um 15.00 Uhr laden Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann und die Wiener Stadtgärten (MA 42) herzlich ein. Es wird ein buntes Programm für Kinder geben. Außerdem werden bei der Feier Gypsyklänge von Mosa Sisic erklingen. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt.

Die Parkplanung basiert auf einem BürgerInnen-Beteiligungsverfahren und den Planungsrichtlinien der Wiener Stadtgärten. Der Park ist nach Fritz Imhoff (1891-1961), einem zu Lebzeiten berühmten Schauspieler, Operettensänger und Komiker benannt.

"Gartenzimmer" bieten Ruhe

Unter ressourcenschonender Einbeziehung des Altbestands wurden erweiterte Spielflächen für Kinder und Jugendliche, besonnte und schattige Areale, Ruhe- und Kommunikationsbereiche sowie eine attraktive Bepflanzung geschaffen. Wertvolle Elemente des Altbestandes blieben erhalten, wie zum Beispiel die sandfarbene Betonsteinfläche zwischen Brunnenplatz und Eisvogelgasse, die sich in einem guten Zustand befand. Diese halbrunde Gartenterrasse mit runden Baumscheiben ist eine charakteristische Gestaltung aus den 1980er-Jahren. Die vorhandene kleine Promenade unter Zürgelbäumen in der Mollardgasse wurde bis zur Wallgasse verlängert und bildet eine großzügige zentrale Erschließung. Diese Promenade wird von vielfältigen Gräser- und Staudenrabatten begleitet, in der stelenartig Rankgitter mit Kletterpflanzen eine Leitlinie bilden.

Nördlich dieser Promenade sind verschiedene "Gartenzimmer" kammartig angeordnet. Diese Gartenzimmer bilden ruhige Sitzbereiche und die zentrale Piazza. Dies ist der attraktivste Raum des Parks, gut besonnt und vom umgebenden Verkehr geschützt. Weitere "Gartenzimmer" sind die Spielzone vor der Stützmauer und der alte Brunnenplatz, der den Piazza-Vorplatz bildet. Zwischen Wallgasse und Gürtel wurde ein Jugendbereich geschaffen. Er besteht aus zwei Ballspielplätzen mit gemütlichen Wellenmöbeln zur Entspannung.

Fritz Imhoff-Park mit EU-Geldern kofinanziert

Die Umgestaltung und Vergrößerung des Fritz-Imhoff-Parks wurden von der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung - Zielgebiet Gründerzeitviertel Westgürtel) kofinanziert.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bezirksvorstehung des 6. Bezirks
Telefon: 01 4000-06111
E-Mail: post@bv06.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010