Belvedere: Ausstellungseröffnung "Ferdinand Georg Waldmüller"

Wien (OTS) - Ab heute, 9. Juni, präsentiert das Belvedere eine umfassende Retrospektive zum Werk von Ferdinand Georg Waldmüller, dem bedeutendsten österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts.
Bereits in seinen frühen Jahren versuchte Waldmüller das Gesehene möglichst wahrheitsgetreu festzuhalten und erreichte so einen ungewöhnlich treffenden Realismus. Seine Porträts, Landschaftsansichten, Genreszenen und Stillleben vermitteln ein anschauliches Bild jener Epoche, die als Biedermeierzeit in die Geschichte eingegangen ist. Das Belvedere ist im Besitz des Waldmüller-Archivs und der weltweit größten Sammlung seiner Werke. In der rund 120 Gemälde umfassenden Retrospektive werden auch einige bislang verschollen geglaubte Werke werden erstmals öffentlich präsentiert.

EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner eröffnete gestern Abend im Beisein von über 1.500 Kunstinteressierten die Ausstellung und zeigte sich während der Führung durch Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco und Kuratorin Sabine Grabner besonders von den sozialkritischen Werken des Künstlers beeindruckt.

"Ferdinand Georg Waldmüller", 9.6. bis 11.10.2009, Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien, täglich 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 21 Uhr, www.belvedere.at

Bildcredit: Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco vor einem Porträt der Familie Kerzmann von Ferdinand Georg Waldmüller

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=1&dir=200906&e=20090608_w&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Belvedere
Lena Maurer, Presse
Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
T +43 1 79557-178
T +43 1 79557-121
l.maurer@belvedere.at
www.belvedere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEL0001