Staatsoper: Elina Garanca singt Sopranpartie Donna Elvira

Wien (OTS) - Elina Garanca bindet sich auch nach Auflösung ihres Wiener Wohnsitzes intensiv an die Wiener Staatsoper. Das erklärt die lettische Mezzosopranistin in einem Interview für die morgen erscheinende NEWS-Ausgabe. Nach "Carmen" in der nächsten Spielzeit hat sie mit dem ab 2010/11 amtierenden Direktor Dominique Meyer ein "Paket" (O-Ton Garanca) spektakulären Inhalts geschnürt.

Aufsehen erregend ist dabei eine Neuproduktion von Mozarts "Don Giovanni" mit Elina Garanca in der Sopranpartie der Donna Elvira:
"Keine Sorge, ich mache keine Experimente. Mir hat soeben ein Dirigent die Salome angeboten, das kommt nicht infrage! Aber die Elvira ist nicht höher als Mezzo-Partien, die ich ständig singe." Außerdem im Paket enthalten ist eine Neuproduktion von Mozarts "La Clemenza di Tito" sowie, in Planung Berlioz’ "Trojaner".

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002