Kaufmann: Schluss mit der Irreführung durch künstlichen Käse

SPÖ-Agrarsprecherin bezeichnet Analogkäse als Kundentäuschung - Kennzeichnung Käse soll nur mehr für Milcherzeugnisse verwendet werden

Wien (SK) - "Es muss den Konsumentinnen und Konsumenten dringend mitgeteilt werden, dass Analogkäse oder Käseimitat kein Produkt aus der Landwirtschaft ist", fordert die steirische SPÖ-Agrarsprecherin und SPÖ-Bundesbauernvorsitzende LAbg. Monika Kaufmann gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Stein des Anstoßes ist das immer stärker werdende Aufkommen von so genanntem Analogkäse in der Gastronomie. Dieser "Käse" ist in der Produktion deutlich billiger, weitaus weniger gesund und er verschärft den Überlebenskampf der heimischen Bauern zusätzlich. Für Kaufmann ein klarer Fall von Kundentäuschung:
"Wir SPÖ-Bauern fordern daher eine eindeutige Produktkennzeichnung, damit der Konsument klar erkennt, was ihm angeboten und auch von ihm gekauft wird. Wir fordern, dass die Kennzeichnung Käse ausschließlich für Milcherzeugnisse verwendet werden darf." ****

Als Kunstkäse oder Analogkäse werden Imitate von Käse bezeichnet, die nicht oder höchstens zu einem geringen Anteil aus Milch hergestellt werden. Denn Kunst- bzw. Analogkäse wird aus Soja, Pflanzenölen (z.B.: Palmöl) unter Zusatz von Pulvermischungen, künstlichen Farb-und Geschmackstoffen hergestellt. Gesundheitsschädlich ist das Produkt zwar nicht, einen Beitrag zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung leistet es aber ebenso wenig. Schätzungen zufolge landen in Österreich rund 10 Millionen Kilogramm dieses künstlichen Imitates als Belag für Pizzen, Lasagnen, Käsebrötchen und in Bäckereien der Gastronomie. "Das ist eine grobe Irreführung der Konsumenten und auch ein Verdrängen von echten Naturprodukten unserer heimischen Milchbauern", schloss Kaufmann. (Schluss) mx

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002