Supernova teileröffnet das zwölfte Projekt in Slowenien

Mit OBI wird die erste Bauphase des Shopping Center Supernova in Nova Gorica eröffnet

Graz/Nova Gorica (OTS) - Der europäische Marktführer im Baumarktbereich OBI eröffnet am Mittwoch, 3. Juni 2009 mit seiner 8.000 m2 Filiale in Nova Gorica den ersten Teil des insgesamt 30.000 m2 großen Shopping Center Supernova. Das Objekt befindet sich im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs der Stadt, direkt zwischen Gorizia in Italien und Nova Gorica in Slowenien.

Nicht nur die Lage sondern auch die Ausrichtung des Zentrums ist europäisch. OBI ist Marktführer in Slowenien und Italien und wird mit dem jetzt eröffneten Markt auch den oberitalienischen Einzugsbereich abdecken.

Ankermieter der zweiten Bauphase, mit welcher noch in diesem Monat begonnen wird, ist die französische Hypermarktkette Leclerc die in Nova Gorica den dritten slowenischen Standort eröffnen wird.

Das Gesamtvolumen des Projektes ist mit Euro 60 Mio. budgetiert und ist somit das größte Einkaufszentrum der Region. Für den Bau zeichnet die Strabag AG, für die Finanzierung der ebenfalls langjährige Finanzierungspartner der m2-Gruppe Immorent verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

SUPERNOVA Holding GmbH
Am Eisernen Tor 1, 8010 Graz
press@m2.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EKW0001