"Sommernachtskonzert Schönbrunn ist ein kulturpolitisches Statement" Konzert unter der Leitung von Daniel Barenboim wird von mehr als 60 TV-Stationen weltweit übertragen

Wien (OTS) - "Das Sommernachtskonzert ist ein kulturpolitisches Statement", sagte Clemens Hellsberg, Vorstand der Wiener Philharmoniker, heute, Dienstag, in einer Pressekonferenz zum Sommernachtskonzert Schönbrunn 2009. Hellsberg sieht das Gratis-Freiluftkonzert als Ergänzung zum Neujahrskonzert: Während für das weltbekannte Traditionskonzert nur wenige, hochpreisige Karten zur Verfügung stehen, steht das Sommernachtskonzert im Schönbrunner Schlosspark allen Interessierten bei freiem Eintritt offen. Daniel Barenboim, Dirigent und Solist beim diesjährigen Freiluftkonzert, unterstrich dieses Anliegen und freut sich daher besonders über die Einladung, dort zu dirigieren: "Mit diesem Konzert zeigt man, dass Musik nicht elitär ist, sondern für jeden da ist, der seine Ohren und seine Seele öffnen will." Im Fernsehen wird das Konzert erstmals in mehr als 60 Ländern - live oder zeitversetzt - zu sehen sein. Damit folgt es in seiner internationalen Reichweite dem Neujahrskonzert, dem weltweit größten TV-Ereignis im Bereich der klassischen Musik. Hellsberg verschwieg nicht, dass sich die Finanzierung in diesem Jahr jedoch schwierig gestaltete. 40 Prozent der Gesamtkosten werden durch die öffentliche Hand - Kulturabteilung der Stadt Wien, Bundeskanzleramt und Bundesministerium für Finanzen getragen, der Rest muss durch Sponsoren finanziert werden. Neben dem Presenting Partner Rolex konnten dafür die POK Pühringer Privatstiftung über ihre Tochter ZZ Vermögensverwaltung GmbH, UNIQA und die Telekom Austria gewonnen werden.

Ebenfalls heute wurde der Vertrag mit dem ORF als Partner für die Produktion des Sommernachtskonzerts Schönbrunn über vier Jahre, also bis 2012, unterzeichnet, parallel zum Vertrag über das Neujahrskonzert. Wolfgang Lorenz, ORF-Programmdirektor, zeigte sich über die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit erfreut.
Die CD zum und DVD zum Konzert erscheinen am 26. Juni bei Universal Music / Deutsche Grammophon.

Falls das Konzert am 4. Juni aus Gründen der Witterung verschoben werden muss, findet es am Freitag, 5. Juni 2009, statt. Für Nachfragen steht am 4. Juni eine Telefonhotline unter 0820/200 166 zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Philharmoniker
Bösendorferstr. 12, 1010 Wien
Mag. Yvonne Katzenberger
Tel.: +43-664-2257590
yvonne.katzenberger@wphil.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017