Breite Unterstützung für Forderung von GPA-djp und vida nach Sozialmilliarde

Übergabe der Unterschriften an NR-Präsidentin Barbara Prammer am 20. Mai

Wien (vida/GPA-djp/ÖGB) - Im Rahmen einer Aktionswoche im April sammelten die Gewerkschaften GPA-djp und vida Unterschriften für ihre Initiative an den Nationalrat "Soziale Arbeit ist mehr wert!". Mehr als 15.000 Menschen unterstützten die Forderung der beiden Gewerkschaften nach einer Sozialmilliarde. Kommenden Mittwoch überreichen vida und die GPA-djp die Unterschriften an die Präsidentin des Nationalrats Barbara Prammer. Wir laden die MedienvertreterInnen herzlich zu dem Termin ein.++++

Rund 200.000 Menschen arbeiten in Österreich in den Sozial- und Gesundheitsberufen. Die gesellschaftlich wichtige Arbeit findet jedoch nicht die nötige Anerkennung. Viele der Organisationen und Vereine, die in diesem Bereich tätig sind, kämpfen mit Geldknappheit. Das geht auch zulasten der ArbeitnehmerInnen. Das durchschnittliche Einkommen der Beschäftigten im Sozial- und Gesundheitsbereich liegt um 20 Prozent unter dem Bruttoeinkommen aller Beschäftigten. "Dabei gibt es einen steigenden Bedarf an Pflege und Betreuung. Hier könnten tausende neue, krisenresistete Arbeitsplätze entstehen", sagt GPA-djp Vorsitzender Wolfgang Katzian. "Deshalb verlangen wir, dass im Zuge eines weiteren Konjunkturpakets die Gesundheits- und Sozialdienste mit einer Sozialmilliarde gestützt werden", so Katzian. Zur nachhaltigen Absicherung des Sozial- und Gesundheitsbereich solle in weiterer Folge ein steuerfinanzierter Pflegefonds eingerichtet werden, fügt der stellvertretende vida-Vorsitzende Willibald Steinkellner hinzu und ergänzt: "Wir denken dabei an Steuern auf große Vermögen."

Mehr als 15.000 Menschen haben die Initiative der beiden Gewerkschaften an den Nationalrat unterzeichnet. Wolfgang Katzian, Vorsitzender der GPA-djp, Martha Fleschurz, BR-Vorsitzende der Volkshilfe OÖ, Willibald Steinkellner, stv. vida-Vorsitzender und Renate Donhofer, Konzern-BR-Vorsitzende der Caritas Socialis überreichen die Unterschriften am 20. Mai an die Präsidentin des Nationalrats Barbara Prammer.

Bitte merken Sie vor:

Fototermin "Soziale Arbeit ist mehr wert!"
Termin: 20. Mai, 11:15 Uhr
Ort: Parlament, Büro der NR-Präsidentin Barbara Prammer

ÖGB, 18. Mai 2009 Nr. 305

Rückfragen & Kontakt:

vida Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martina Fassler
Tel. 01/54641-117
martina.fassler@vida.at
http://www.vida.at

GPA-djp Presse
Mag. Martin Panholzer
Mobil: 05 0301/61511
martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005