Anschober / Grüne: Strache spaltet und verharmlost auf gefährliche Weise

Die Verharmlosung der Attacke von Ebensee als "blöde Sager von Lausbuben" ist ein Skandal

Linz (OTS) - Gerade in Zeiten der Krise ist der Versuch, die Gesellschaft zu spalten, statt gerade jetzt die Probleme gemeinsam zu lösen, besonders gefährlich. Zwar hat Strache wie immer alle Feindbilder und Ressentiments bedient, aber keinen einzigen Lösungsansatz für die Wirtschaftskrise und neue Arbeitsplätze präsentiert.

Besonders untragbar ist für Anschober Straches Verharmlosung des Skandals von Ebensee: von dummen Lausbuben, von blöden Sagern, von Spielereien in den Stollen zu sprechen, ist übelste Verharmlosung und zeigt, wo Strache und die FPÖ stehen.

Anschober abschließend: "Und mit dieser Partei schließen Rot und Schwarz in Oberösterreich nach dem 27. September eine Regierungszusammenarbeit nicht aus? Wir Grüne in Oberösterreich werden alles dafür tun, diese gefährliche Drohung von Rotblau oder Schwarzblau durch einen grünen Regierungseinzug zu verhindern."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich
Mag. Dietmar Spöcker
Pressereferent
Tel.: 0664/831 75 35
mailto: dietmar.spoecker@gruene.at
http://www.ooe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001