26. Donauinselfest vom 26. - 28. Juni 2009 : Die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Wirtschaftsfaktor für Wien, Neuerungen und erste Programmhighlights

Wien (SPW) - Von 26. bis 28 Juni wird in Wien Europas größtes und friedlichstes Freiluftfestival bei freiem Eintritt auf 21 Themeninseln und 13 Bühnen über die Bühnen gehen. SP-Landesparteisekretär Christian Deutsch streicht vor allem die wirtschaftliche Bedeutung des Donauinselfests hervor: "Das Donauinselfest setzt einen wesentlichen Impuls für die Wiener Wirtschaft. So achten wir als Veranstalter besonders darauf, klein-und mittelständische Unternehmen aus Wien zu beauftragen." Und weiter: "Auch dieses Jahr hat das Donauinselfest wieder viele Neuerungen zu bieten. Wir haben uns dazu entschlossen, das Donauinselfest zu optimieren, das Festival wird wieder direkt auf der Insel konzentriert."****

Das Donauinselfest ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Wien. Von den Gesamtkosten des Donauinselfests von 6 Millionen Euro fließen rund 4 Millionen Euro direkt in die Wiener Wirtschaft. Auch die heimische KünstlerInnenszene wird durch das Donauinselfest unterstützt, 2009 werden verstärkt österreichische Kunstschaffende gebucht. Dazu verzeichnet der Wien-Tourismus Steigerungen. VIVA und MTV, die Werbespots rund um das Donauinselfest in ganz Europa schalten, und das Engagement von Wien-Tourismus machen Wien einem jungen europäischen Publikum in hohem Maße bekannt. Insgesamt bringt das Donauinselfest der Wiener Wirtschaft etwa 40 Millionen Euro an Umwegrentabilität.

Neuerungen am Donauinselfest 2009

Erstmals in der Geschichte des Donauinselfests wird der Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl am Freitag um 18 Uhr das Donauinselfest offiziell mittels Einschaltung auf Videowalls und Tonanlagen der diversen Bühnen eröffnen. Ein wichtiger Aspekt ist auch beim diesjährigen Donauinselfest die Sicherheit: Noch mehr Sicherheitskräfte und eine stärkere Polizeipräsenz in Verbindung mit einer verbesserten Ausleuchtung von dunklen Bereichen sind offensive Maßnahmen, um maximale Prävention zu erreichen. Die Insel-Hausordnung, die es dieses Jahr in überarbeiteter Form geben wird, sorgt dafür, dass das Fest von gegenseitiger Rücksichtnahme und Toleranz geprägt ist. Sie trägt dazu bei, dass das Donauinselfest das friedlichste Festival Europas ist. Auch das BesucherInnenleitsystem wurde weiter verbessert. Weitere Neuerungen: BesucherInnen können auf eine neue Themeninsel, die Schöller / ATV - Insel gespannt sein, die am Nachmittag innovatives Unterhaltungsprogramm für Familien bietet. Auch der Kinder-Prater wird hier zu finden sein. Für Mutige wird erstmals der Spider-Rock XXL auf der Praterinsel einen Flug von 34m Höhe über die Neue Donau bieten.

Auszug aus dem diesjährigen Lineup

Freitag, 26.06.09: Thomas D., Antonello Venditi, Zweitfrau, My Excellence, Razorlight, DJ Lexxus, Stiletto, Syke´n´Sugastarr, Alfred Dorfer & Band, Russkaja, The Untouchables, Dendeman, EPMD, Hat´s on, u.v.m.

Samstag, 27.06.09: Reinhold Bilgeri, Snow Patrol, Scooter, Morton, Tito & Tarantula, DJ Alex Gaudino feat. Sheena live, Sonique, Alf Poier, Vienna Highlight Stompers, Papermoon, Agnes Milewski, Luttenberger*Klug, Naked Lunch, Sweet Susie & Manni Montana, u.v.m.

Sonntag, 28.06.09: Wolfgang Ambros mit den Vereinigten Bühnen Wiens, EAV, 3 Feet Smaller, Thunderballs, Eddie Thoneick feat. Shermanology, Vienna Calling Crew, Johnny Logan & Band, Elliott Murphy, Joesi Prokopetz, Sofa Surfers, dj&vj andreas steinkogler, u.v.m.

(Schluss) kd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-706
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003