SJ Wien zu heutiger "Anti-Moschee"-Demo: Den Rechten die Straße nicht überlassen!

Gegendemonstration ab 16 Uhr vor dem Parlament

Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend Wien ist empört über die Nichtuntersagung der heutigen "Anti-Moschee"-Demonstration. Obwohl im Vorfeld massiv in Neonaziforen mobilisiert wurde und schon bei der letzten Demonstration über 100 Neonazis auf der Straße waren, werde nichts gegen den rassistischen Mob unternommen. Dass die angeblich parteiunabhängige Bürgerinitiative gemeinsam mit Neonazis auf die Straße gehe, entlarve ihre Programmatik. Dass sich anschließend auch noch HC Strache dazugeselle und mit einer Rede die Stimmung anheize, passe offensichtlich ins Konzept.****

Sandra Breiteneder, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien, dazu: "In den letzten Wochen hat sich gezeigt, dass Neonazis und Rassisten immer offener auftreten. Die unfassbaren Vorfälle im ehemaligen Konzentrationslager Ebensee zeigen, dass es Handlungsbedarf gibt. Innenministerin Fekter ist sich über die Dimension der Vorfälle wohl nicht im Klaren, sonst würde sie in diesem Zusammenhang nicht von ‚gegenseitigen Provokationen’ sprechen. Eine Gedenkveranstaltung unter der Beteiligung ehemaliger KZ-Häftlinge als Provokation zu bezeichnen, ist eine Schande."

Die Demonstration des Bündnisses gegen Rassismus und Zivilcourage findet ab 16.00 Uhr vor dem Parlament mit der Unterstützung zahlreicher Organisationen und vieler Prominenter statt. Nähere Informationen sind unter www.solidarisieren.at zu finden.

Sandra Breiteneder abschließend: "Wir rufen alle AntifaschistInnen und AntirassistInnen auf, sich an der heutigen Demonstration zu beteiligen. Wir dürfen den Hetzern, Rassisten und Neonazis nicht die Straße überlassen. Weder in Linz, noch in Ebensee, noch in Wien! Wie sagen: Kein Platz für Nazis und Rassisten!" (Schluss)

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Wien
Stefan Jagsch
Tel.: 0699 1 713 9 713
office@sj-wien.at
www.sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001