ZAMAN Österreich veranstaltet eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Der Beitrag der Migrantinnen zur österreichischen Wirtschaft"

Wien (OTS) - Wirtschaftskammer Wien - Großer Festsaal
Stubenring 8 - 10, 1010 Wien
15. Mai 2009
Beginn: 17:30

Moderation: ao. Univ. Prof. Dr. Friedrich Hausjell

Es diskutieren unter anderem AK-Präsident Herbert Tumpel, Prof. Gudrun Biffl (Donau-Universität Krems), Brigitte Jank (Präsidentin Wirtschaftskammer Wien)

"Österreich redet 2009" - Der Beitrag der MigrantInnen zur österreichischen Wirtschaft

Laut Statistik leben in Österreich 1,4 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. In der Öffentlichkeit finden sie fast täglich in verschiedener Hinsicht Erwähnung: Während jedoch Themen wie Sprachprobleme, Schulklassen mit hohem Migrantenanteil oder Gewalt in der Familie, in der Politik und den Medien allgegenwärtig sind, wird der wirtschaftliche Beitrag der MigrantInnen, der zu den wichtigsten Aspekten ihres sozialen Status gehört, selten zur Sprache gebracht. Doch die Zahl der erfolgreichen Geschäftsleute oder CEOs mit Migrationshintergund ist nicht zu unterschätzen. Der Erfolg oder Misserfolg dieser UnternehmerInnen und die wirtschaftliche Situation der Menschen mit Migrationshintergrund sind entscheidende Faktoren im Integrationsprozess.

Führende MeinungsträgerInnen, Behörden und Fonds werden bei der von ZAMAN Österreich organisierten Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Österreich redet" jährlich über ein wichtiges Thema diskutieren.

TeilnehmerInnen sind Menschen, die sich mit diesen Themen befassen, VertreterInnen wichtiger Institutionen und Studierende. Neben Vorträgen wird die Veranstaltung auch Platz für eine eingehende Diskussion bieten.

Die Beiträge der TeilnehmerInnen und anderer Meinungsträger werden anschließend in Form einer Spezialausgabe unter dem Titel "Österreich redet 2009" herausgegeben.

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Mag. Aynur KIRCI
ZAMAN Österreich
Tel.: +43 699 121 46 538
zaman@zamanoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001