1,3 Millionen Euro für sechs neue NÖ Sportstätten

Bohuslav: Wichtige sportliche und wirtschaftliche Impulse

St. Pölten (NLK) - Für den Bau von sechs neuen Sportstätten werden aus der NÖ Sportförderung insgesamt 1,3 Millionen Euro bereitgestellt. "Damit bekommen die Sportvereine nicht nur eine professionelle sportliche Basis, es wird auch ein Bauvolumen von etwa 7 Millionen Euro ausgelöst, was sich positiv auf Wirtschaft und Arbeitsplätze auswirkt", sagt Landesrätin Dr. Petra Bohuslav zu dem auf ihre Initiative hin von der NÖ Landesregierung am Dienstag, 28. April, gefassten Beschluss, den Sportstättenbau auch heuer wieder zu unterstützen.

In Perchtoldsdorf im Bezirk Mödling wird eine moderne Dreifachturnhalle errichtet, nachdem die Nachfrage der Schulen und Vereine nicht mehr gedeckt werden konnte und die Kapazitätsgrenze der alten Turnhalle überschritten wurde. Für Bohuslav eine wichtige Investition für die Schüler, die sich mehrfach rechnet: "Kinder werden durch mehr Sport und Bewegung aufnahmefähiger. Dieses Projekt ist ein tolles Beispiel, wie Schule und Sport ideal ineinander greifen und sich geistige und körperliche Fitness bestens ergänzen." Die neue Dreifachturnhalle, zu der auch eine Kletterwand gehört, wird mit 490.000 Euro Landesförderung unterstützt.

In Oberndorf an der Melk sind für den Umbau einer Turnhalle und des Hallenbades weitere 75.000 Euro an Sportförderung veranschlagt. Dazu kommt ein Trainingsraum für Tischtennis.

Zu den geförderten Projekten gehört auch die Erweiterung des Fußballplatzes des Sportvereins Horn. 364.000 Euro fließen in die Sanierung von Spielfeldern, in die Anschaffung neuer Einrichtungen und Geräte oder auch in Bewässerungsanlagen und Flutlichter. Bohuslav: "Mit dieser Förderung soll die Infrastruktur für den Sportverein Horn bundesligatauglich gemacht werden." Der Fußballclub Horn führt derzeit die Regionalliga-Ost an. In Markendorf-Haindorf unterstützt das Land Niederösterreich mit 150.000 Euro den Neubau einer Fußballsportanlage mit zwei Spielfeldern.

Weitere Förderungen gibt es für eine neue Schießanlage in Melk mit 90.000 Euro sowie für eine neue Sportanlage mit zwei Fußballfeldern in Sieghartskirchen mit 150.000 Euro.

"Es ist wichtig, moderne Sportanlagen bereit zu stellen, sowohl zur Motivation der Jugend als auch für die professionelle Ausübung des Sportes. Das Land bemüht sich, Spitzen- und Breitensport bestmöglich zu unterstützen", so Bohuslav.

Nähere Informationen: Sportland Niederösterreich, Mag. Florian Aigner, Telefon 02742/9005-12636, Büro Dr. Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005