Tarifanpassung mit 1. Juli 2009 im Verkehrsverbund Ost-Region

Moderate Anhebung der Fahrpreise im VOR, keine Änderung für Stammkunden in Wien

Wien (OTS) - Mit 1. Juli 2009 erhöht sich der Preis für den Einzelfahrschein im Verkehrsverbund Ost-Region von EUR 1,70 auf EUR 1,80 je Zone.

Die Fahrpreise für Zeitkarten für Bus und Bahn in den Außenzonen werden nach mehr als zwei Jahren um durchschnittlich 4,8% angehoben, Jahreskarten, deren Gültigkeitsbeginn vor dem 1. Juli 2009 liegt, sind von der Tarifänderung nicht betroffen. Die Wiener Linien verzichten auf eine Anpassung, die Preise für Wochen-Monats und Jahreskarten bzw. 24-, 48- und 72-Stunden-Tickets für Wien bleiben unverändert.

Die Tarifhoheit für die ÖBB und die Wiener Linien und damit die Entscheidung über die Höhe der Fahrpreise liegt beim jeweiligen Unternehmen. Die Aufgabe des Verkehrsverbundes ist es, die "Haustarife" in das einheitliche Verbund-Tarifsystem überzuführen, wodurch auch die Fahrpreise für regionale Kraftfahrlinien anzupassen sind.

Alle Unternehmen im Verkehrsverbund Ost-Region sind bemüht, ein abgestimmtes und attraktives Verkehrsangebot zu fairen Preisen bereit zu stellen. Kontinuierlich steigende Betriebskosten bei den Verkehrsunternehmen erfordern es jedoch, dass die Fahrpreise moderat angehoben werden. Der Großteil der seit der letzten Tarifanpassung vom Juni 2007 angefallenen Kostensteigerungen bei der Leistungserstellung konnte von den Verkehrsunternehmen selbst, z.B. durch Effizienzsteigerungen, abgefangen werden. Ein weiterer Teil wurde durch die gestiegene Nachfrage und die damit erzielten Mehrerlöse kompensiert. Ein geringer Teil entfällt jedoch auf die Fahrpreise, was eine entsprechende Anpassung erforderlich macht. Die Tarifanpassung trägt auch dazu bei, Investitionen im ÖV zu tätigen, dadurch Arbeitsplätze zu sichern und eine hohe Lebensqualität in der Ostregion zu gewährleisten.

Beispiele für neue Preise ab 1. Juli 2009 - Basis Monatskarte, typische Pend-lerrelationen:

Derzeit Ab 1. Juli Veränderung 2009 in Euro Mödling - Wien (inkl. Kernzone) 84,80 86,90 + 2,10 Klosterneuburg - Wien (inkl. Kernzone) 84,80 86,90 + 2,10 Baden - Wien (inkl. Kernzone) 105,50 108,80 + 3,30 Wr. Neustadt - Wien (inkl. Kernzone) 138,50 143,70 + 5,50 Eisenstadt - Wien (inkl. Kernzone) 138,50 143,70 + 5,50 Mistelbach - Wien (inkl. Kernzone) 138,50 143,70 + 5,50 St. Pölten - Wien (inkl. Kernzone) 151,50 157,40 + 5,90 Mödling - SCS 35,30 37,40 + 2,10

Preiserhöhung für Einzelkartenfahrer: 70 Cent pro Monat

Mehr als 90% aller Fahrten mit Einzeltickets führen über eine Zone. Durchschnittlich werden die Öffis von Einzelfahrern sieben Mal pro Monat benützt. Die Preiserhöhung für Gelegenheitsnutzer beträgt somit im Durchschnitt 70 Cent je Monat.

Rückfragen & Kontakt:

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Mariahilfer Straße 77-79, A-1061 Wien, PF 360
Werner Molik
Kommunikation

T: ++43(0)1-526 60 48 - 151 Mobil: 0664 60 526 151
F: ++43(0)1-526 60 48 - 106
@: werner.molik@vor.at
Internet: www.vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001