BEKO HOLDING AG Jahresergebnis 2008

- Neue Strategie und Segmentberichterstattung - Deutliches Plus bei Umsatz und operativem Ergebnis

Wien (OTS) - Die BEKO HOLDING AG hat im Geschäftsjahr 2008 den erfolgreichen Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Die sich gegen Ende des Berichtsjahres abzeichnende globale Wirtschaftskrise hat durch den beginnenden Absturz der realwirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor allem die Ertragsziffern im letzten Quartal erheblich belastet. Die Strategie der BEKO Gruppe setzt auf die Weiterführung der Mehrmarkenpolitik, die damit den einzelnen Stärken und Kompetenzen der Tochterunternehmen konsequent Rechnung trägt. Besonders wegen der individuellen Kundenprofile in Bezug auf Ansprache und Service-Kultur werden die Teilkonzerne die individuellen Marktauftritte weiter verstärken. Die Nutzung von Synergien innerhalb der BEKO Gruppe hat weiterhin höchste Priorität.

Durch die Übernahme der BRAIN FORCE HOLDING AG und der damit verbundenen Eingliederung der BEKO HOLDING AG in die CROSS Industries AG, hat der Vorstand beschlossen die Segmentberichterstattung umzustellen. Es wird daher in folgenden Operating Segments -Teilkonzerne - berichtet:

  • Teilkonzern All for One Midmarket AG
  • Teilkonzern BEKO Gesellschaften (BEKO Engineering & Informatik AG, BEKO Engineering spol. sro. Tschechien, BEKO Engineering Kft. Ungarn)
  • Teilkonzern BRAIN FORCE HOLDING AG
  • Teilkonzern TRIPLAN AG

Die operativen Tätigkeiten der Teilkonzerne werden in 3 Säulen zusammengefasst:

SAP Solutions

Die All for One Midmarket AG ist auf dem Weg zum SAP Komplettdienstleister, der ganzheitliche Lösungen entlang der gesamten IT-Wertekette anbietet. Das Segment »Integrated Solutions« umfasst ein auf ganzheitliche Kundenbetreuung ausgerichtetes Gesamtleistungsangebot angefangen bei Management-Beratung über Softwarelizenzen, Branchenlösungen, Einführungs- und Optimierungsprojekte bis hin zu Softwarewartung, Outsourcing und Managed Services und erstreckt sich über sämtliche Geschäftsprozesse. Im Mittelpunkt des Segments »HR Solutions« steht die Personalsoftwareplattform SAP HCM (Human Capital Management), auf deren Basis umfassende Einführungs-, Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen bis hin zu wiederkehrenden HR Outsourcing und HR Business Process Outsourcing Services angeboten werden.

Business- and Infrastructure Solutions

Die BRAIN FORCE HOLDING AG liefert intelligente Lösungen auf Basis von Best Practices, effektiven Services und innovativen Produkten. Im Bereich »Business Solutions« werden Lösungen zur Unterstützung der Geschäftsprozesse von Unternehmen zusammengefasst, mit deren Hilfe sie Wettbewerbsvorteile erzielen. Im Bereich »Infrastructure Optimization« werden Lösungen angeboten, die Unternehmen zu einer besser managebaren und effizienteren IT Infrastruktur verhelfen und so die Produktivität der Kunden steigern sowie die Kosten senken. Ergänzt werden diese Angebote durch »Professional Services« in Deutschland und Österreich, wo BRAIN FORCE IT-Spezialisten für Kundenanforderungen rekrutiert und bereitstellt.

Industrial Solutions & Services

Die BEKO Gesellschaften (BEKO Engineering & Informatik AG, BEKO Engineering spol.sro., BEKO Engineering Kft.) sind auf dem Weg zum Marktführer für »Industrial Solutions & Services« in Österreich, Tschechien und gemeinsam mit der TRIPLAN AG in der DACH-Region. Dabei steht die klare Fokussierung auf die Competence Center SAP und PLM und die Bündelung branchenübergreifender Kompetenzen im Vordergrund. »Professional Services« werden Kunden aus den Branchen Public und Financials angeboten.

Kennzahlen 2008

Der Konzernumsatz steigt gegenüber dem Vorjahr um 55% oder 78,9 Mio EUR auf 222,3 Mio EUR. Der Zuwachs enthält vor allem die TRIPLAN AG mit 47,0 Mio EUR (im Vorjahr nicht konsolidiert) und die BRAIN FORCE HOLDING AG mit 27,9 Mio EUR (nur 4. Quartal 2008 konsolidiert).

Die folgende Tabelle zeigt die IFRS-Kennzahlen im Jahresvergleich:

IFRS-Konzernkennzahl Einheit 2008 2007 Veränderung Umsatzerlöse Mio. EUR 222,3 143,4 55,0% Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) Mio. EUR 14,8 7,0 110,5% Operatives Ergebnis (EBIT) Mio. EUR 6,5 2,2 199,4% EBIT-Marge in % der Umsatzerlöse % 2,9% 1,5% Ergebnis vor Steuern (EGT) Mio. EUR 4,4 4,1 6,3% Ergebnis nach Steuern Mio. EUR 1,6 1,7 -5,4% davon für Aktionäre des Mutterunternehmens Mio. EUR -1,2 1,2 -199,6% Mitarbeiter im Dienstverhältnis (Jahresdurchschnitt) Personen 1.809 1.244 45,4% Ergebnis je Stückaktie* EUR -0,06 0,07

* 2007 für 18 Mio und 2008 für 19.293.685 durchschnittlich im Umlauf befindliche Aktien

BEKO HOLDING AG
Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung.

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte in Frankfurt/Main börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Die BEKO Gruppe arbeitet als Dienstleistungsintegrator, dessen Teilkonzerne operative Tätigkeiten in den Bereichen SAP Solutions (All for One Midmarket AG), Business and Infrastructure Solutions (BRAIN FORCE HOLDING AG) und Industrial Solutions & Services (BEKO Engineering & Informatik AG, BEKO Engineering spol. sro., BEKO Engineering Kft., TRIPLAN AG) durchführen. Durch die Mehrmarkenstrategie der BEKO HOLDING AG entsteht ein starkes Netzwerk, dessen Synergien zwischen den Tochterunternehmen optimal genutzt werden und das den Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio bietet. Technologisch bildet Product Lifecycle Management (PLM) die Brücke zwischen den Tochterunternehmen. Ziel der Technologiestrategie ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer;
Karl-Farkas-Gasse 22, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 759, Fax: +43 1 797 50 - 8004,
max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu
NO Limits: BEKO Island im Second Life.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001