Spindelegger zu Syrien: "Konstruktiver Partner im Nahen Osten"

Außenminister trifft syrischen Amtskollegen Al Mouallem

Wien (OTS) - "Syrien hat großes Potenzial, ein konstruktiver Partner im Nahen Osten zu sein. Ich bin überzeugt, dass es wegen seiner spezifischen Bedeutung für die Region gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft hier einen wichtigen Beitrag für nachhaltige Stabilität leisten kann. Unser Ziel bleibt eine umfassende und dauerhafte Friedenslösung im Nahen Osten, die alle Akteure mit einbezieht. Frieden in der unmittelbaren europäischen Nachbarschaft Naher Osten ist in unser aller Interesse", so Außenminister Michael Spindelegger nach dem Gespräch mit seinem syrischen Amtskollegen Walid Al Mouallem.

"Es liegt auch an Syrien, sich aktiv in den Friedensprozess einzubringen. Die Errichtung einer syrischen Botschaft im Libanon war diesbezüglich ein erstes positives Signal", so der Außenminister. Themen des Gesprächs waren auch die Lage der Menschenrechte in Syrien und das Verhältnis Syrien zur EU: "Wir hoffen, dass das Assoziationsabkommen zwischen EU und Syrien bald unterschrieben werden kann. Das wäre ein richtiges und wichtiges Zeichen", so Spindelegger.

"Österreich hat traditionell ein gutes Verhältnis zu Syrien. Wir sind mit unseren Blauhelmen seit 35 Jahren auf den Golanhöhen engagiert. In diesen Jahrzehnten haben rund 25.000 österreichische Soldaten zum Frieden und zur Stabilität in der Region entscheidend beigetragen", so der Außenminister, der fortfuhr: "Unsere Beziehungen haben auch noch einiges an Potenzial - besonders im wirtschaftlichen Bereich - das wir in Zukunft verstärkt nutzen wollen".

Am Rande des Gesprächs haben die Außenminister in Vertretung der Landwirtschaftsminister eine Absichtserklärung für ein bilaterales Abkommen zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Umweltbereich unterzeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002