Töchtertag 2009: Mädchen in der IKT-Abteilung der Stadt Wien

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 23.4., fand bereits zum achten Mal der Wiener Töchtertag statt. Das Rechenzentrum der Wiener Stadtverwaltung (MA 14) hat wieder daran teil genommen und Mädchen von 11-16 Jahren die Möglichkeit geboten, Berufe im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie kennen zu lernen. Ziel des Töchtertags ist es, den Horizont der Mädchen in Sachen Berufswahl zu erweitern und sie zu motivieren, neue und auch für Mädchen bislang ungewöhnliche Ausbildungswege zu gehen.

In der Magistratsabteilung 14 haben 15 Töchter im Rahmen einer Projektarbeit das Innenleben eines PCs kennengelernt, Software selbst installiert, IKT-Spezialistinnen interviewt, die Arbeit mit digitaler Kamera gefilmt und danach das Erlebte und Gelernte in Videoform aufbereitet.

Mehr als 470 MitarbeiterInnen in der MA 14 unterstützen mit Informations- und Kommunikationstechnologie 35.000 MitarbeiterInnen des Magistrats beim Umgang mit 1,7 Millionen Kunden, den BürgerInnen Wiens. Von den MitarbeiterInnen, die 21.000 EDV-Arbeitsplätze installiert haben und sie täglich warten, mehr als 11.000 Drucker am Laufen halten und 38.000 Anfragen pro Jahr am "Help Desk" behandeln, sind 22% Frauen. Die Mitarbeiterinnen sind in unterschiedlichsten Aufgabenbereichen eingesetzt: von Organisation und Verwaltung über die Softwareentwicklung bis zur Netzwerktechnik.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) kam

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Ingrid Kammerer
Informations- und Kommunikationstechnologie (MA 14)
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000-91382
E-Mail: ingrid.kammerer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0026