wienXtra-cinemagic: Kino feiert zehnjähriges Bestehen

Das einzige Wiener Kinder- und Jugendkino lädt zum Kinoerlebnis um 1 Euro pro Vorstellung

Wien (OTS) - Am 24. April genau vor 10 Jahren öffnete das Kinder-und Jugendkino am Karlsplatz seine Türen. Über 950.000 Kinofans genossen seither das attraktive Filmangebot und das gemütliche Ambiente des cinemagic.

"Anlässlich des Geburtstages gibt am 24. April eine Gratis-Vorstellung des österreichischen Kinderfilmklassikers 'Die 3 Posträuber' und bis 26. April noch 5 weitere Kinderkino-Vorstellungen zum einmaligen Geburtstagspreis von einem Euro", kündigt Kinder- und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch an. "Alle kleinen und großen Kinofans sind herzlich eingeladen, hinzukommen, mitzufeiern und in faszinierende Filmwelten einzutauchen." Für die jüngsten CineastInnen steht am 26. April das beliebte Bilderbuch-Kino am Programm. Und für Jugendliche läuft schon vorab am 23. April der international mehrfach preisgekrönte Jugendfilm Fightgirl Ayse - ebenfalls um nur einen Euro.

Ein Blick in die Geschichte: Das erste und einzige Kinderkino Wiens

Im Frühling 1999 übersiedelte das erste - und bisher einzige -Kinderkino Wiens vom ehemaligen Kosmos-Kino im 7. Bezirk in die zentrale Lage am Wiener Karlsplatz. Größer, moderner sollte es sein und leichter erreichbar für alle, die Filmkunst genießen wollen. So entstand mitten im Herzen der Stadt ein neuer Treffpunkt für Kinofans - mit 247 Sitzen, 2 Rollstuhlplätzen, einem Café und natürlich einer modernen und hochwertigen Ausstattung. Das neue Kino erhielt den klingenden Namen cinemagic und setzte sich das Ziel, nicht nur heimische Produktionen zu präsentieren, sondern auch internationale Kinder- und Jugendfilm-Kunst nach Wien zu holen.

Am 24. April 1999 war es so weit: Das cinemagic wurde feierlich eröffnet und zeigte zum Auftakt Die 3 Posträuber des österreichischen Regisseurs Andreas Prochaska. Mit viel Witz, Charme und Wiener Lokalkolorit war der großartige Kinderfilm bereits ein Vorgeschmack auf die durchdachte Programmierung des cinemagic. Damals wie heute setzt/e das wienXtra-Kino auf filmische Qualität, beste Unterhaltung und Themen, die das junge Publikum bewegen. Über 950.000 begeisterte BesucherInnen in den letzten 10 Jahren zeigen, dass dieses Konzept aufgegangen ist. Das cinemagic ist heute ein Fixpunkt in der Wiener Kinolandschaft und beliebt bei Kindern, Jugendlichen, Eltern, Omas, Opas...

Zum Geburtstag: Eine Zeitreise durch die Welt des Kinderfilms

Für das Geburtstags-Wochenende greift das cinemagic in seine Film-Schatzkiste und nimmt das Publikum mit auf eine filmische Zeitreise. Weit zurück in die Filmgeschichte geht der 1953 entstandene Streifen Pünktchen und Anton - ein Kinoklassiker in schwarz-weiß, der bereits Generationen von Kindern in seinen Bann zog. Echte 68er-Atmosphäre versprüht hingegen der dänische Film Der Traum, in dem ein 13-Jähriger - inspiriert von Martin Luther King -engagiert für seine Rechte kämpft. Was im Geburtstagsprogramm natürlich nicht fehlen darf, ist der Eröffnungsfilm des cinemagic:
Die 3 Posträuber. Die österreichische Nöstlinger-Verfilmung aus dem Jahr 1998 hat nichts von ihrer Faszination und Aktualität verloren und ist - nicht nur in Österreich - zu einem echten Publikums-Hit geworden. Ein Highlight für alle Zeichentrickfans ist der schwedische Streifen Neues von Pettersson und Findus, der rechtzeitig zum neuen Jahrtausend in die Kinos kam. Und ganz aktuell: der deutsche Streifen Die Wilden Hühner und das Leben, gedreht nach den erfolgreichen Mädchen-Romanen von Cornelia Funke. Wer Kinder-Kino liebt, sollte sich dieses Wochenende im Kalender rot anstreichen!

Ein echtes Gespür für die Zielgruppe: Filme für Jugendliche und Kinder ab 3

Wie viel Wert das cinemagic auf eine altersadäquate Programmierung legt, zeigen die verschiedenen Film-Schienen des Kinder- und Jugendkinos. Neben dem vielseitigen Kinderfilm-Programm an Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien sowie Vorstellungen für Schulen und Gruppen unter der Woche startete das cinemagic-Team 2002 die Jugendschiene movieZ für alle zwischen 13 und 25. Jeden Donnerstag gibt’s seither internationale Filmhighlights meist im Original mit Untertitel und spannenden, jugendrelevanten Themen. Für das Geburtstags-Wochenende hat das Team den dänischen Film Fightgirl Ayse ausgesucht. Es ist die ungewöhnliche Geschichte einer jungen Türkin, die - zwischen Tradition und Selbständigkeit hin- und hergerissen - ihre Ängste mit Kung Fu überwindet.

Um den Jüngsten einen tollen Einstieg ins Medium Film zu garantieren, entwickelte das cinemagic ein eigenes Bilderbuch-Kino für Kinder ab 3 Jahren. Mit Dia-Serien nach ausgewählten Bilderbüchern, begleitet von einem Musiker und einem Erzähler, passt sich das Bilderbuch-Kino dem Tempo und der Aufnahmefähigkeit von Kleinkindern an und bietet ihnen ein unvergessliches Kino-Erlebnis. Eines der 10 erfolgreichen Programme wird am 26.4. zu sehen sein: die drei 15-minütigen Geschichten rund um Hamster Heinz, Frosch Boris und einen gefräßigen Tyrannosaurus.

Das komplette Geburtstagsprogramm von 23. bis 26. April unter www.cinemagic.at.

o Karten: wienXtra-cinemagic, 1., Friedrichstraße 4, Tel. 4000/83 400

(Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Kohlreiter
wienXtra-PR
Telefon: 01 400084303
E-Mail: sonja.kohlreiter@wienXtra.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Elisabeth Lichtkoppler
Leiterin wienXtra-cinemagic,
Telefon: 01 4000-83401
E-Mail: elisabeth.lichtkoppler@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014