FP-Herzog: FPÖ erfreut über angehende Bauarbeiten in den Sofiensälen

Denkmalschutz muss höchsten Stellenwert einnehmen

Wien, 22-04-2009 (fpd) - Die FPÖ-Wien zeige sich erfreut über die späten, aber nun doch beginnenden Bauarbeiten in den Sofiensälen im dritten Wiener Gemeindebezirk. Bereits seit 2001 setze sich die FPÖ für den Wiederaufbau der Brandruine ein, so heute der Stadtrat der FPÖ-Wien, Johann Herzog. Die über Jahre hin andauernde Untätigkeit habe den historischen Überresten bereits massiv geschadet. Umso wichtiger sei es nun, auf schnellstem Wege zu handeln und das denkmalgeschützte Bauwerk wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Er, Herzog, weise in diesem Zusammenhang einmal mehr darauf hin, dass gerade dem architektonisch wertvollen großen Ballsaal, der für seine einzigartige Akustik berühmt war, besondere Beachtung im Zuge der Bauarbeiten finden müsse. Die FPÖ-Wien spricht sich hierbei weiterhin für eine Symbiose von historisch und modern bzw. einer Kombination von Alt und Neu aus, so Herzog abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003