Direktor der BZÖ-Parteiakademie verweigert Alko-Test.

Passant erkennt Polit-Funktionär und fotografiert Polizeieinsatz mit Handy.

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe von einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz, in dessen Mittelpunkt der "administrative Direktor" der Parteiakademie des BZÖ, Gerold Saßmann, stand.

Am Mittwoch, dem 15. April 2009, beobachteten drei Zeugen gegen 23 Uhr 30, wie ein Schlangenlinien fahrender Radfahrer an der Kreuzung Josefstädter Straße und Strozzigasse einen vorbeikommenden Streifenwagen anpöbelte. Ein Passant identifizierte den Radfahrer als BZÖ-Akademie-Direktor Gerold Saßmann und begann die Amtshandlung mit seinem Mobiltelefon zu fotografieren.

Die Polizei habe Saßmann "ausgesprochen höflich" aufgefordert, sich auszuweisen und seinen Führerschein vorzuzeigen. Die Diskussion zwischen den amtshandelnden Beamten und Saßmann sei dann "intensiver" und "emotionaler" geworden. Ein Polizist habe Saßmann schließlich die Festnahme angedroht.

Der BZÖ-Spitzenfunktionär wurde zwecks Identitätsfeststellung und Alko-Test zum nahegelegenen Wachzimmer Fuhrmanngasse gebracht. Den Alko-Test soll Saßmann verweigert haben.

Saßmann selbst rechtfertigt sich gegenüber NEWS, dass er jedenfalls "nicht alkoholisiert" gewesen sei: "Ich will dazu eigentlich gar nichts sagen. Weil wenn da irgendetwas ist, dann ist das meine Privatangelegenheit."

Für Gerold Saßmann gilt die Unschuldsvermutung.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002