BZÖ-Haubner: Das Bildungsbudget ist eine reine Mogelpackung

Wien (OTS) - "Das Bildungsbudget ist , wie die anderen Budgets
auch, eine reine Mogelpackung. Dieser Bundesregierung fehlt überdies die Weitsicht, die Zuversicht und der Mut, wie wir im Bereich der Bildung richtige Antworten geben könnten. Es fehlen die nachhaltigen Antworten, wie etwa beim "Nachhilfeunwesen, bei den leistbaren Förderungen oder bei der Mehrgleisigkeit in der Schulverwaltung sowie Aufsichtsorganen"", kritisierte heute BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner in ihrem Debattenbeitrag.

Mit diesem vorliegenden Bildungsbudget sei es unmöglich die notwendigen Reformen zu machen. "Es ist ein Eingeständnis der Niederlage dieser Regierung gegenüber einer Standesvertretung. Die Verlierer der Bildungsreform sind die Schüler und die engagierten Lehrer. Dieses Bildungsbudget ist ein Gewerkschaftspaket", kritisierte Haubner.

"Dieses Budget ist kein Fahrplan für die Zukunft, sondern eher ein Fahrplan in eine ungewisse Zukunft, in eine Zukunft, in der bestenfalls das Prinzip Hoffnung zählt", schloss Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0008