Veranstaltungsreihe zu Elfriede Jelineks "Rechnitz (Der Würgeengel)"

"Die endlose Unschuldigkeit" - fünf Abende in Wien vom 23.4. bis 20.5.2009

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Die endlose Unschuldigkeit" veranstaltet das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum vom 23. April bis 20. Mai 2009 fünf Abende zu Elfriede Jelineks Theaterstück "Rechnitz (Der Würgeengel)", das sich auf die Ermordung von 180 jüdischen Zwangsarbeitern im Rahmen eines nationalsozialistischen Festes am 24. März 1945 auf dem Rechnitzer Schloss der Gräfin Margit Batthyány, geborene Thyssen-Bornemisza, bezieht.

Das Stück wird - nach seiner Uraufführung an den Münchner Kammerspielen im November 2008 - mit dieser Veranstaltungsreihe, die Vorträge, Diskussionsrunden, Videovorführungen und eine Lesung mit Anne Bennent umfasst, erstmals in Österreich vorgestellt.

Im Museum am Judenplatz und am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft diskutieren zu Themen wie "Fest - Orgie -Massaker", "Totengedenken" und "Zeugenschaft" u.a. die Filmemacherin Ruth Beckermann, der Uraufführungsregisseur Jossi Wieler, der Journalist Robert Misik, die Leiterin des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes Brigitte Bailer-Galanda, der Generalsekretär der Israelitischen Kultusgemeinde Raimund Fastenbauer und die Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl.

Zur Debatte steht auch David R. L. Litchfields Buch "The Thyssen Art Macabre", das im Herbst 2007 in deutschen Zeitungen eine heftige Kontroverse über die Mitschuld von Margit Batthyány am Massaker auslöste, und der Film "Totschweigen" (1994) von E. Erne und M. Heinrich, der das "geschwätzige Verschweigen" und die vergebliche Suche nach dem jüdischen Massengrab dokumentiert.

Nähere Informationen sowie das detaillierte Programm:
http://www.ots.at/redirect.php?jelinek1

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei.

Rückfragen & Kontakt:

Elfriede Jelinek-Forschungszentrum
Pia Janke
Tel.: 0664-1217525
jelinek.germanistik@univie.ac.at
http://www.elfriede-jelinek-forschungszentrum.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003