EANS-Adhoc: Didier-Werke AG passt Kapazitäten an schwieriges Marktumfeld an

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

08.04.2009

Der Didier Konzern ist Bestandteil der Unternehmensgruppe des größten weltweiten Feuerfestanbieters, an dessen Spitze die börsenotierte RHI AG in Wien, Österreich steht. Diese hat ein umfassendes Strukturoptimierungs- und Effizienzsteigerungsprogramm angekündigt, welches nun umgesetzt wird: Mit Wirkung 1. April 2009 wurde eine Profit Center-Organisation erfolgreich implementiert. Gleichzeitig werden aufgrund der anhaltend schwierigen konjunkturellen Lage mit sofortiger Wirkung weltweit Kapazitätsanpassungen durchgeführt.

Effizienzsteigerungen im Rahmen der neuen Profit Center-Organisation sowie die krisenbedingte Rücknahme der Produktionsmengen führen auch im Didier Konzern zu einem Personalabbau. Weltweit wird der Mitarbeiterstand des Didier Konzerns im Jahr 2009 um rund 300 Arbeitsplätze in Verwaltung und Produktion reduziert.

Zur langfristigen Absicherung der Wettbewerbsposition und der besseren Nutzung von Wachstumschancen wird in den nächsten Monaten zudem eine Evaluierung des bestehenden Betriebsstättenkonzepts durchgeführt.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Didier-Werke AG Abraham-Lincoln-Straße 1 D-65189 Wiesbaden Telefon: +43-1-50213-0 FAX: +43-1-50213-6130 Email: rhi@rhi-ag.com WWW: http://www.rhi-ag.com Branche: Feuerfestmaterialien ISIN: DE0005537005 Indizes: CDAX Börsen: Regulierter Markt: Börse Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

RHI AG
Investor Relations
Mag. Barbara Potisk
Tel: +43-1-50213-6123
Email: barbara.potisk@rhi-ag.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0029