BZÖ-Petzner: Mit dem Rat der Kärntner Slowenen ist kein Staat zu machen

Wien (OTS) - "Mit dem Rat der Kärntner Slowenen ist kein Staat zu machen. Das sollte die Bundesregierung in ihren Bestrebungen nach einer neuerlichen Ortstafeldiskussion beherzigen. Der Rat der Kärntner Slowenen hat mit seiner heutigen Festlegung, dass weder der Karner-Kompromiss noch der Gusenbauer-Vorschlag akzeptabel seien, eindrucksvoll die Position des BZÖ bestätigt, dass die einzig machbare Regelung, die 25% Prozent-Regelung von Kreisky im Verfassungsrang ist." Das erklärt der Volksgruppensprecher des BZÖ, NRAbg. Stefan Petzner, in Reaktion auf die jüngsten Forderungen des Rates der Kärntner Slowenen.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002