Prim. Dr. Johann Blasl: Neuer Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien

Wien (OTS) - Mit 2. April 2009 hat Dr. Johann Blasl die Leitung
der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Wien-Gumpendorf übernommen.

Nach dem Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Universität Innsbruck absolvierte Dr. Blasl sowohl seine Turnusarztausbildung als auch seine Facharztausbildung für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz, wo er 1996 eine Stelle als Oberarzt annahm. Dort war er wesentlich an der Einführung und Implementierung der peripheren Schmerztherapie beteiligt. Dr. Blasl verfügt über Zusatzdiplome in den Bereichen Umweltschutzmedizin und Akupunktur und hat die Ausbildungen in therapeutischer Hypnose und zum akademischen Health Care Manager absolviert.

Seit 1998 war er am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz als Leiter des Schmerzdienstes und von 2002 bis 2003 als stellvertretender Leiter der Intensivstation tätig. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit unterrichtet Dr. Blasl am Vinzentinum, Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege und Akademie für Gesundheitsberufe, und an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege des BFI-OÖ.

Im August 2008 übernahm Dr. Johann Blasl schließlich die interimistische Leitung der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Wien, wo er sich gegen zahlreiche Mitbewerber um die Leitung der Abteilung durchsetzen konnte und mit Anfang April zum neuen Abteilungsvorstand bestellt wurde.

"Prim. Blasl hat vor allem durch seine fachlichen aber auch durch seine menschlichen Fähigkeiten überzeugt und konnte sich so im Hearingverfahren erfolgreich gegen starke Mitbewerber durchsetzen", so der ärztliche Direktor Dr. Johannes Thomas erfreut. "Prim. Blasl kennt die Arbeit der Barmherzigen Schwestern aus dem Linzer Krankenhaus seit vielen Jahren und setzt sich persönlich für eine Medizin mit Qualität und Seele ein." Für seine Patienten will Dr. Blasl rund um die Operation ein professioneller, persönlicher und herzlicher Ansprechpartner sein.

Das Plus: Kampf gegen Schmerzen

Die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin begleitet die Patienten konsequent vor, während und nach operativen Eingriffen. Dabei ist Schmerz immer das, was der Patient sagt, das es ist. Vertraute Gesichter schaffen dabei Ruhe und Sicherheit. Arbeitsschwerpunkte sind die Schmerztherapie, ein integriertes Regionalanästhesiekonzept sowie die Ultraschallanwendung als Sicherheitsinstrument und nicht-invasives Hilfsmittel im anästhesiologischen Routinebetrieb. Vor allem spezielle Punktionen von Gefäßen, das Visualisieren für rückenmarksnahe Verfahren sowie das Darstellen von peripheren Nerven ist dadurch um vieles leichter und sicherer. Die Sonographie ermöglicht eine bessere Erfolgsrate und vermehrt die Sicherheit.

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien

Im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe, setzt man auf die professionelle, persönliche und herzliche Behandlung und Betreuung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechsel-Erkrankungen, Osteoporose, psycho-somatischen Erkrankungen, orthopädischen und proktologischen Erkrankungen sowie von Patienten mit Wundheilungsstörungen. Jährlich werden über 42.000 Patientinnen und Patienten behandelt (stationär und ambulant).

Vinzenz Gruppe: Medizin mit Qualität und Seele

Die Vinzenz Gruppe zählt zu den größten gemeinnützigen Spitalsträgern Österreichs, die nicht in öffentlichem Eigentum stehen. Ihre sieben Häuser sind für alle Patienten offen. Hohes medizinisches Können ist verbunden mit einem starken Fundament an Werten - "Medizin mit Qualität und Seele" heißt das Prinzip.
Der Vinzenz Gruppe gehören sieben Spitäler an: Gemeinsam zählen die Krankenhäuser Barmherzige Schwestern Wien, Ried und Linz, das Orthopädische Spital Speising sowie die Krankenhäuser St. Josef, Göttlicher Heiland und Herz-Jesu (alle Wien) mehr als 4.700 Beschäftigte und rund 2.200 Betten. Sie setzt auf ein einheitliches, effizientes Management in ihren Häusern. Das sichert die Mittel für die Menschen. Weitere Informationen auf www.vinzenzgruppe.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angela Jaksch, Leiterin Marketing & PR
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien
Stumpergasse 13, 1060 Wien
Tel.: +43 1 599 88 - 3176
E-Mail: angela.jaksch@bhs.at
Web: www.bhs-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BHS0001