Feuerbrand: Erstmals hochwirksame Alternative zu Antibiotikum regulär zugelassen

Tulln (OTS) - Aufatmen für Obstbauern, Anrainer von Obstplantagen, Imker und KonsumentInnen. Ganz knapp vor der Apfelblüte erhalten die Obstbauern die biologische Alternative zum im Vorjahr gegen Feuerbrand eingesetzten Antibiotikum Streptomycin. Blossom Protect fb - ein von einem Tullner Jungunternehmen hergestelltes biologisches Pflanzenschutzmittel auf Hefe-Basis - wurde nun durch die österr. Behörden (Ages) regulär zugelassen. Es ist mit einem dem Antibiotikum vergleichbaren Wirkungsgrad, das erste hochwirksame, biologische Mittel gegen Feuerbrand, das innerhalb der EU eine reguläre Zulassung erhalten hat.

Weltweite Nachfrage

Univ. Prof. Herbert Danner, Firmengründer der Bio-Ferm und Hersteller von Blossom Protect: "Wir sind stolz, den behördlichen Hürdenlauf erfolgreich genommen zu haben, und jetzt nach vielen Nachweisen endlich das erste erwiesen hochwirksame, biologische Pflanzenschutzmittel gegen Feuerbrand erfolgreich zugelassen zu haben.

Für Obstbauern ist es eine echte und daneben auch unbedenkliche Alternative. Und die Wirksamkeit ist in etlichen Studien und in der Praxis mit dem Antibiotikum vergleichbar." Während heuer in Österreich voraussichtlich nur ein paar hundert ha Obstbaumkulturen mit dem Hefe-Präparat behandelt werden, schwärmt Danner aber von den USA und China: Das sind sicher unsere Hauptmärkte. Aber auch in Osteuropa wird eine verantwortungsvolle naturnahe Obstproduktion immer stärker - Österreich ist da vom Absatzvolumen her, eher nur ein Nice to Have".

Über Blossom Protect fb:

Das Mittel macht sich die natürliche Konkurrenz um Nahrung und Platz auf den Apfelblüten zunutze: Die Mikroorganismen in Blossom Protect fb (zwei Stämme der Spezies Aureobasidium pullulans, ein hefeähnlicher Pilz) besiedeln den Blütenboden und verhindern das Eindringen des Feuerbranderregers in die Pflanze. Das Produkt muss während der Blüte ausgebracht werden. Hergestellt wird Blossom Protect fb vom Tullner Biotech-Unternehmen bio-ferm, das von Wissenschaftern der Wiener Universität für Bodenkultur gegründet wurde. Der Vertrieb des Produktes erfolgt über die - auf Nützlinge spezialisierte - Wiener Firma Biohelp (www.biohelp.at). Zuletzt wurde das Tullner Unternehmen mit dem niederösterreichischen Innovationspreis für seine Verdienste im biologischen Pflanzenschutz ausgezeichnet. www.bio-ferm.com

Rückfragen & Kontakt:

F.J. Purkarthofer PR, Franz-Jakob Purkarthofer
Tel.: +43/664/4121491, info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001