AKNÖ-Steuerrückholaktion Zwischenbilanz: Bisher über 4 Mio. Euro Gutschrift für Mitglieder

Steuerspartermine bis in die Abendstunden und auch am Karsamstag

Wien (AKNÖ) - Die erste Zwischenbilanz der AKNÖ-Steuerrückholaktion kann sich sehen lassen. In 11 Steuersparwochen konnten die AKNÖ-Experten für die Mitglieder 4.551.714 Euro vom Finanzamt zurückholen. Die Termine an den Bezirksstellen sind weiterhin bis in die späten Abendstunden ausgebucht. Auch diesen Samstag und am Karsamstag wird wieder Geld zurück geholt. Die Aktion läuft bis zum 4. Juli.

"Damit die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unser Service gut nutzen können, bieten wir Steuerspartermine täglich bis in die Abendstunden und auch am Samstag an. Unsere Taten sprechen eben für sich", sagt AKNÖ-Präsident Staudinger und weist damit die Attacken der ÖVP zurück, die AK sei für ihre Mitglieder zu wenig da. "Wer solche Kritik an der AK übt, war wirklich noch nie in unseren Beratungszentren und hat noch nie eine Steuersparwoche besucht", zeigt sich Staudinger verärgert. Man lasse sich aber nicht von diesen parteipolitisch motivierten Angriffen abhalten, das zu tun, was für die Mitglieder am wichtigsten sei - beraten, helfen, intervenieren und zwar rasch, unbürokratisch und in der Nähe - in allen Bezirken.

"Es kommt auf jeden Euro an"

"Wir sind froh, dass die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher von unserem Angebot so regen Gebrauch machen. Und ich hoffe, dass sich bis zum Ende der Aktion im Juli noch viel mehr Menschen ihr Geld vom Finanzamt zurückholen. Vor allem in diesen Zeiten kommt es auf jeden Euro an", sagt Staudinger. Speziell Alleinverdiener, Alleinerzieher, Lehrlinge und auch Teilzeitbeschäftigte oder Uni- und Schulabgänger sollen durch die Steuerrückholaktion der AKNÖ überzeugt werden, dass ihnen die Arbeitnehmerveranlagung etwas bringt. Die Arbeitnehmerveranlagung kann fünf Jahre rückwirkend durchgeführt werden.

Weitere Informationen auch auf der AKNÖ-Homepage:
noe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Susanna Belohlavek
Tel.: (01) 58883-1245
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001