Medienpreis 2009 der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie

Wien (OTS) - Wie auch im vergangenen Jahr schreibt die Österreichische Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie einen Medienpreis für das Jahr 2009 aus.

Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von Euro 4.000,00 dotiert.

In das Auswahlverfahren einbezogen werden Presseveröffentlichungen, Beiträge aus Hörfunk und Fernsehen, die im Jahr 2009 publiziert wurden und einem breiten Publikum in Österreich Informationen aus dem Gebiet der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie vermitteln.

Hierzu zählen insbesondere Berichterstattungen über diagnostische und therapeutische Verfahren bei Entzündungen, Verletzungen und Tumoren des HNO-Fachgebietes, ebenso wie über Allergien, Hör-, Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen, Atmungsstörungen, Schluckstörungen sowie Riech- und Schmeckstörungen, HNO-Erkrankungen bei Kindern und über die plastisch-ästhetische Chirurgie des HNO-Bereiches. Wissenschaftliche Publikationen in medizinischen Fachzeitschriften sind ausdrücklich nicht in das Vergabeverfahren einbezogen.

Bewerbungen mit drei Kopien des publizierten Beitrages und einem kurzen tabellarischen Lebenslauf des/der BewerberInnen sind bis Montag, den 31. August 2009 an das Sekretariat der Österreichischen HNO-Gesellschaft (Österreichische Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, c/o Mondial Congress & Events, Operngasse 20b, 1040 Wien, Email: sekretariat@hno.at) zu richten.

Über die Preisvergabe entscheidet ein Gremium unter Leitung des Generalsekretärs der Österreichischen HNO-Gesellschaft. Der Preis kann auf Vorschlag der Jury geteilt werden, wenn zwei gleichwertige und preiswürdige Bewerbungen vorliegen. Wenn die Jury zu der Einschätzung gelangt, dass preiswürdige Publikationen bis zum Meldeschluss dieser Ausschreibung nicht vorliegen, wird der Preis nicht vergeben.

Die Entscheidung über die Preisvergabe wird beim Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie ( 9. - 13. September, Bregenz) bekannt gegeben. Die Übergabe des Preises findet im Rahmen der Generalversammlung am 11. September statt.

Die Entscheidung der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit der Annahme des Preises erklärt der Preisträger/die Preisträgerin sein/ihr Einverständnis mit der Wiedergabe der ausgezeichneten Publikation auf der Homepage der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Balcar, Gesellschaftssekretariat
Tel.: 01-58804-800
sekretariat@hno.at
www.hno.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004