Humanplasma prüft intern Behauptungen von Bernhard Kohl - Vertragsverhältnis mit Prof. Höcker zur Klärung ruhend gestellt

Stellungnahme von Humanplasma zu den jüngsten Behauptungen

Wien (OTS) - Humanplasma, mit 5 Plasmaspendezentren in Österreich eines der größten auf dem Gebiet der Plasmaaufbringung tätigen Privatunternehmen Europas, prüft zur Zeit intern die Aussagen und Behauptungen von Herrn Bernhard Kohl in seiner Pressekonferenz vom 31.03.09.

Seine Aussage, er habe sich drei Mal in der Räumlichkeiten von Humanplasma aufgehalten, können wir derzeit, ebenso wie andere Behauptungen, weder dementieren noch bestätigen.

Wir halten aber fest, dass Herr Kohl in keinem Fall Kunde von Humanplasma war. Das Unternehmen hat zu keinem Zeitpunkt Sportler zu Dopingzwecken angesprochen, eingeladen oder empfangen.

Der in den Medien mehrfach genannte Prof. Paul Höcker befindet sich seit Ende vorletzter Woche auf einer Auslandsreise. Er hat gestern (Mittwoch, 01.04.09) das Unternehmen gebeten, bis zur Klärung der jetzt erhobenen Behauptungen sein Vertragsverhältnis mit Humanplasma ruhend zu stellen.

Humanplasma hat dieser Bitte entsprochen, da auch wir davon ausgehen, dass dieser Schritt für Herrn Prof. Höcker und für Humanplasma die Klärung der jüngsten Behauptungen erleichtern wird. Damit wollen wir auch sicherstellen, dass unsere MitarbeiterInnen und die vielen tausend freiwilligen PlasmaspenderInnen nicht unnötig durch mediale Spekulationen und Berichte belastet werden.

Humanplasma betont, dass für Herrn Prof. Höcker die Unschuldsvermutung gilt und distanziert sich von allen Vorverurteilungen seiner Person.

Darüber hinaus stellen wir fest, dass Herr Prof. Höcker in der Fachwelt ein weit über die Grenzen Österreichs hinaus anerkannter und geschätzter Transfusionsmediziner ist, der sich erfolgreich für die Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten von schwer kranken Patienten eingesetzt hat. Bei Humanplasma hat Herr Prof. Höcker als Arzt und Ärztlicher Leiter viele Spenderinnen und Spender von Blutkomponenten betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.(FH) Michaela Eisler
Unternehmenssprecherin
Humanplasma GmbH
Tel.: 01/319 53 63-34
Alserbachstraße 18, 1090 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003