Grüne Wien zu Arbeitsmarktzahlen: Alarmstufe Rot am Wiener Arbeitsmarkt

Vana: "Konjunktur-Maßnahmen der Stadt Wien viel zu schwach"

Wien (OTS) - Als "alarmierend" kommentiert die Stadträtin und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen Wien, Monika Vana, die heute veröffentlichten Zahlen des AMS Wien zu den arbeitslos gemeldeten Personen. "Der dramatische Anstieg der Arbeitslosigkeit kann nicht länger schöngeredet werden. Die Wirtschaftskrise hat den Wiener Arbeitsmarkt jetzt erfasst, die Prognosen sind düster. Nach Baubranche, Metall- und Elektrosektor wird in den kommenden Monaten der Dienstleistungssektor erfasst", so Vana. "Mit noch mehr Schulungen ist das nicht mehr aufzufangen. Es braucht massive Investitionen der Stadt Wien zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, vorrangig in den Bereichen Umwelt, Bildung und Soziales. Der WAFF muss dringend weiter aufgestockt werden, die zielgruppenspezifische Unterstützung für Frauen, MigrantInnen und Jugendliche muss verstärkt werden. Kurzarbeit und Lohnkürzungen sind nicht die Lösung: es braucht neue innovative Maßnahmen, um die Krise zu bewältigen", so Vana abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004