Bericht zum Geschäftsjahr 2008: BDI mit stabiler Geschäftsentwicklung

Graz (OTS) -

  • 9 Anlagen in 7 Ländern erfolgreich übergeben
  • EBIT-Marge weiter gesteigert
  • Erweiterung des Anlagenportfolios durch Akquisitionen
  • Hoher Cash-Bestand und solide Eigenkapitalquote

Die österreichische BDI - BioDiesel International AG hat ihre stabile Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 fortgesetzt und die EBIT-Marge wie geplant deutlich gesteigert. Insgesamt wurden 9 BioDiesel-Anlagen in 7 verschiedenen Ländern erfolgreich an die Kunden übergeben.

Die BDI erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 wie geplant einen Umsatz von 61,7 Mio. Euro, nach 77,1 Mio. Euro im Vorjahr. Insgesamt waren 18 Projekte in Bearbeitung, davon 4 Engineering-Aufträge. Weitere 14 Projekte befanden sich in der Montage- bzw. Inbetriebnahmephase. Im Vergleich zum Vorjahr befanden sich damit weniger Projekte in der umsatzstarken Bauphase. Zum Stichtag Ende Dezember belief sich der Gesamtauftragsbestand der BDI auf ein Volumen von 25,3 Mio. Euro.

BDI konnte die Ertragskraft 2008 weiter steigern: Das operative Ergebnis (EBIT) betrug 5,0 Mio. Euro und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 7,5% (Vorjahr 4,7 Mio. Euro). Damit wurde die EBIT-Marge wie geplant deutlich gesteigert, von 6,1% auf 8,2%. Die konservativ veranlagte Cash-Position der BDI in Höhe von 61,0 Mio. Euro führte wie bereits im Vorjahr erneut zu einem positiven Finanzergebnis von 2,7 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss beläuft sich auf 4,6 Mio. Euro, nach 5,5 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote der BDI bewegt sich mit 63,3% weiterhin auf hohem Niveau (Vorjahr 61,6%).

"Derzeit befinden wir uns in Vertragsverhandlungen für 3 Projekte mit einem Gesamtvolumen in Höhe von rund 80 Mio. Euro. Für weitere 6 Projekte wurden bereits Detailangebote abgegeben. Außerdem haben wir im vergangenen Jahr für den Bereich After Sales einen eigenen Geschäftsbereich gegründet, dessen Auslastung für 2009 gesichert ist," so Wilhelm Hammer, Vorstandsvorsitzender der BDI - BioDiesel International AG. "Mit unseren Forschungsschwerpunkten Biomass-to-Liquid und BioDiesel aus Algen sind wir am Puls der internationalen Forschungsbemühungen. Anfragen, Auszeichnungen und Forschungs-Förderungen bestätigen dies."

Mit der Übernahme der UIC, einem der Weltmarktführer für Vakuum-Destillationsanlagen sowie der Beteiligung an der VTU in 2008 baut die BDI ihr technisches Know-How deutlich aus und verbreitert damit ihr Portfolio vom Spezialanlagenbauer für die BioDiesel-Branche hin zum Komplettanbieter von industriellen Lösungen in den Bereichen Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie Energieversorgung und weiteren Branchen. Als "Komplettanbieter" kann die BDI einen Großteil der erforderlichen Leistungen "aus einer Hand" anbieten. Synergien erwartet das Unternehmen aber nicht nur im Anlagen-Know-how, sondern auch im Rahmen von F&E-Projekten.

Neben Neuprojekten wird der Fokus der BDI im laufenden Geschäftsjahr vor allem auf dem Ausbau des After Sales-Bereiches sowie auf dem "Um- und Aufrüsten" von Anlagen liegen. Durch intensives Key-Account Management sollen Folgeaufträge bestehender Kunden akquiriert werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die weitere Verstärkung von Vertriebsaktivitäten in wichtigen geographischen Märkten, wie Asien, Nord- und Südamerika sowie dem Osten Europas. Aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Krisensituation ist es dem Vorstand der BDI zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, eine konkrete Prognose für die Unternehmenswicklung der BDI in den nächsten beiden Jahren zu treffen. Durch die Verzögerungen bei den Projektaufträgen wird es nach aktueller Einschätzung des Vorstands allerdings schwierig, das derzeit geplante positive Ergebnis (EBIT) für 2009 zu erreichen. Sobald wieder tragfähige Annahmen möglich sind, beabsichtigt die BDI sowohl qualitative als auch quantitative Aussagen zu kommunizieren.

Weitere Informationen unter www.bdi-biodiesel.com

Der Bericht über das Geschäftsjahr 2008 findet sich als Download unter:
http://www.bdi-biodiesel.com/images/Geschäftsbericht_2008.pdf

Über BDI - BioDiesel International AG

BDI - BioDiesel International AG ist ein weltweit führender Komplettanbieter von Anlagen zur Produktion von BioDiesel. Zum Leistungsumfang zählen die Planung und Projektierung der Anlagen, deren Errichtung und Inbetriebnahme sowie der anschließende After-Sales Service. BDI - BioDiesel International AG verfügt über umfassende Erfahrungen bei der Produktion von BioDiesel sowie ein aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes umfangreiches Patentportfolio. Bei der Erstellung von Multi-Feedstock-Anlagen, die BioDiesel auf Basis verschiedener Rohstoffe - wie Pflanzenölen, Altspeiseölen und tierischen Fetten - produzieren können, sieht sich die Gesellschaft weltweit als Technologie- und Marktführer. Die BDI -BioDiesel International AG beschäftigt derzeit über 120 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI - BioDiesel International AG (ISIN AT0000A02177) sind im Prime Standard/Geregelter Markt an der Frankfurter Börse notiert.

Rückfragen & Kontakt:

Unternehmenskommunikation
BDI - BioDiesel International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach / Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009-1528
Fax: +43 / 316 / 4009-110
www.bdi-biodiesel.com
bdi@bdi-biodiesel.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BID0001