Bundesheer: Erfolgreiche Bilanz bei den Assistenzeinsätzen des Bundesheeres im schneereichen Winter 2008/2009

Wien (BMLVS) - Das Bundesheer hat im nun vergangenen Winter Assistenzeinsätze in Tirol, Vorarlberg, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark und Kärnten geleistet. Dabei wurden von unseren Soldaten 3.600 Manntage mit 26.000 Arbeitsstunden für die Katastrophenhilfe geleistet.

Die hierbei geleisteten Arbeiten reichten vom Freischaufeln von Dächern, der Beseitigung von Schneemassen, dem Suchen von Lawinenverschütteten bis hin zu Lawinen- und Felssprengungen. In jedem Bundesland standen eigens gebildete Lawineneinsatzzüge bereit.

Die Unterstützung aus der Luft erfolgte mit den Bundesheerhubschraubern der Type Agusta Bell 212 mit 70 Flugstunden und Alouette III mit 160 Flugstunden, wobei 830 Personen und 86 t Material befördert wurden. Für die Hubschrauberbesatzungen setzen diese Einsatzbedingungen ein hohes Maß an Konzentration, Genauigkeit und Erfahrung voraus. Alleine von den Piloten des Aigener Fliegerhorsts und den Außenstellen in Schwaz und Klagenfurt wurden seit 27. Februar dieses Jahres 136 Einsätze mit Alouette III -Hubschraubern geflogen; Oft unter Wetterbedingungen die an der Grenze des Möglichen waren. "Das Bundesheer beweist wieder einmal, dass es der österreichischen Bevölkerung in Notsituationen zur Seite steht. Ich bin stolz auf unsere Soldaten, die hochprofessionell und hochmotiviert Hilfe leisten", zeigt sich Verteidigungsminister Norbert Darabos über die Leistungsbilanz erfreut.

Das Zusammenwirken mit den Behörden, Sachverständigen und zivilen Einsatzorganisationen funktionierte auch in diesem Winter hervorragend. Bei den Schneeeinsätzen wurde in erster Linie den Landeswarnzentralen bei der Lawinenbeurteilung und Lawinenabsprengung Unterstützung geboten.
Doch auch beim jetzt beginnenden Frühling steht das Bundesheer weiter bereit, um Hilfe zu leisten, wo es gebraucht wird.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Mobil: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001