Neue KÄRNTNER TAGESZEITUNG - Kommentar: "Jetzt hat München das Kommando" (von Eva Weissensteiner)

Ausgabe, 19. März 2009

Klagenfurt (OTS) - Es war schon abzusehen, dass Tilo Berlins Gastspiel bei der Hypo ein baldiges Ende finden sollte. Als Chef einer hoch bewerteten und mit ihrer Balkanstrategie begehrten Bank ist er gekommen, als Chef einer tief in den Sümpfen der Vergangenheit steckenden, risikobehafteten und vom Eigentümer nur noch wenig geliebten Bank geht er.

Der Abstieg liegt nicht in seiner Verantwortung. Altlasten der letzten zehn Jahre waren es, Auswüchse des gigantischen Wachstums der einst kleinen Landesbank, die eine groß angelegte Putzaktion nötig machen. Berlin schwang seinen Besen durchaus beherzt. Doch den Münchnern schwebt mehr vor als Bereinigung und Risikovorsorgen. Die bayerische Mutter will ihre Alpen-Adria-Tochter komplett neu auf-stellen auch zum Preis einer Zerschlagung. Mit Berlin ist ein trotziger Opponent nun aus dem Weg. BayernLB-Chef Michael Kemmer wird einen Vertrauensmann nach Klagenfurt schicken, der alle Vorgaben liniengetreu umsetzt. Ohne Rücksicht auf (Kärntner) Verluste.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Eva Weissensteiner
Tel.: 0463/5866-521
E-Mail: eva.weissensteiner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001