Pflegeberufe - SP-Klicka: "Stadt Wien ist schon jetzt größte Ausbildnerin!"

Wien (SPW-K) - "VP-Mandatarin Ingrid Korosec irrt: Denn die Stadt Wien ist schon jetzt die größte Ausbildnerin im Bereich Gesundheits-und Krankenpflege in Österreich", reagierte heute die Vorsitzende des Wiener Gesundheitsausschusses, Gemeinderätin Marianna Klicka, auf Aussagen von VP-Korosec. "So gibt es in den städtischen Gesundheits-und Krankenpflegeschulen rund 2.100 Ausbildungsplätze. Und an der Weiterentwicklung der Ausbildung wird beständig gearbeitet: Zum Beispiel entsteht derzeit eine neue moderne Schule auf dem Gelände des Kaiser-Franz-Josef-Spitals."

Der Bau dieser neuen Gesundheits- und Krankenpflegeschule sei ein Schritt zur Konzentration der Ausbildungsstandorte. "Bis 2013 werden die derzeit elf auf fünf Schulen bei gleichbleibender Zahl der Ausbildungsplätze gebündelt", betonte Klicka. "Diese Konzentration der Schulstandorte führt zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung und Effizienzsteigerung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung in Wien."

Darüber hinaus gebe es über den Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds das Programm "Pflegeberufe", womit der waff gemeinsam mit dem AMS Wiener Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich bei der Suche nach passenden MitarbeiterInnen unterstütze und die Ausbildung zum/zur HeimhelferIn, PflegehelferIn sowie zur diplomierten Gesundheits- und KrankenpflegerIn fördert. "Das Programm läuft seit 2003. Dadurch konnten bisher über 1.000 Menschen für den Pflegeberuf qualifiziert werden!" schloss Klicka. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004