Trennen bringt's: Altmetall reicht für 65 Riesenräder jährlich

Neues Poster motiviert zum getrennten Sammeln von Abfällen

Wien (OTS) - Metall für 65 Riesenräder und Papiermengen, für die ein Wald in der Größe des Wiener Praters gerodet werden müsste - das sammeln die Wienerinnen und Wiener jährlich. Getrennt sammeln zahlt sich also aus, wie das neue Poster zur Abfalltrennung zeigt. Das Poster soll in Wiener Schulen, Institutionen und Unternehmen dazu motivieren, für das Recycling wertvolle Materialien getrennt zu sammeln. Das Poster sowie Aufkleber zur Kennzeichnung der verschiedenen Abfallbehälter sind bei "die umweltberatung" unter 01/803 32 32 erhältlich. Download auf www.umweltberatung.at.

"Das neue Poster zeigt, dass viele Abfälle wertvolle Rohstoffe für das Recycling sind, und dass es sich auszahlt, in die aufgestellten Abfallbehälter auch tatsächlich die richtigen Wertstoffe zu werfen ", erklärt Johanna Leutgöb, Abfallexpertin von "die umweltberatung" Wien.

Riesige Sammelmengen

"Die Wienerinnen und Wiener sammeln jährlich 130.000 Tonnen Altpapier. Um diese Menge Papier aus frisch geschlagenem Holz herzustellen, bräuchte man dafür einen Wald in der Größe des Wiener Praters. Pro Kopf werden 77 Kilo Papier gesammelt, darauf können 72 Bücher gedruckt werden. Die gesammelten 16.000 Tonnen Altmetall entsprechen einer Metallmenge, die für den Bau von 65 Riesenrädern reicht", berichtet Dipl.-Ing. Christian Rolland von der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 als Projektleiter über die Ergebnisse der Studie "Kennzahlen und Darstellung der Leistungen der kommunalen Wiener Abfallwirtschaft". Die Studie wurde von der denkstatt GmbH im Auftrag der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 erstellt und ist auf der Homepage der MA 22 als Download verfügbar:
www.wien.at/umweltschutz/pool/abfall.html.

"Die gesammelten Mengen könnten noch größer sein. Deshalb zeigen wir mit dem Poster mit anschaulichen Vergleichen welches Potenzial in der getrennten Sammlung von Abfällen liegt", berichtet Susanne Fallmann von der MA 48.

Bestellung des Posters bei "die umweltberatung"

Das Poster "Abfälle trennen bringt´s" ist für Wiener Bildungseinrichtungen, Wiener Unternehmen und Institutionen erhältlich. (Format A1, 594 x 841 mm) Es kann bei "die umweltberatung" Wien unter 01/803 32 32 für den Versandkostenbeitrag von 4,90 Euro bestellt werden. Kostenloser Download des Posters auf www.umweltberatung.at/download.

Aufkleber zur Kennzeichnung der Abfallbehälter

Damit auf den ersten Blick klar ersichtlich ist, in welchem Kübel das Metall gesammelt wird und in welchem das Altpapier, hat "die umweltberatung" in Kooperation mit der Stadt Wien Aufkleber entwickelt. Sie sind für Wiener Bildungseinrichtungen, Wiener Unternehmen und Institutionen kostenlos bei "die umweltberatung" unter 01/803 32 32 erhältlich. Aufklebervorlagen zum selbst Ausdrucken können auf www.umweltberatung.at/aufkleber kostenlos heruntergeladen werden. Hier ist auch das Einfügen des Firmenlogos in das Aufklebersujet möglich.

Abfälle vermeiden

"Den Abfall genau zu trennen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Schonung der natürlichen Ressourcen. Der erste und nachhaltigere Schritt ist allerdings, durch bewussten Einkauf möglichst wenig Abfälle entstehen zu lassen", appelliert Johanna Leutgöb von "die umweltberatung".

Information

Informationen und Bestellung bei "die umweltberatung" Wien, Tel. 01/803 32 32. Kostenlose Downloads und Informationen zur Abfalltrennung und Abfallvermeidung sind auf www.umweltberatung.at/aufkleber zu finden.

Informationen über Abfallvermeidungsprojekte der Stadt Wien auf www.natuerlichwien.at/wenigermist. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien
Telefon: 01 803 32 32-72
Mobil: 0676 836 88 575
E-Mail: presse@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021