Österreichs Landeshauptleute fordern die Bundesregierung zu rascherem Handeln auf:

"Mehr Tempo gegen die Krise!"

Wien (OTS) - Zum Jubiläum der ersten 100 Amts-Tage der neuen Bundesregierung melden sich nun in der jüngsten Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS Österreichs Landeshauptleute mit einem flammenden Appell an die große Koalitionsregierung zu Wort: "Mehr Tempo gegen die Krise!" fordern sie unisono über alle Parteigrenzen hinweg vom Kanzlerduo Faymann/Pröll.

Besonders deutlich die Landeshauptleute von Oberösterreich, Josef Pühringer, und von Steiermark, Franz Voves. LH Pühringer sieht die Lage "dramatisch" und kritisiert vor allem jüngste Aufregungen um Post und Lehrer. LH Voves wiederum fordert die Bundes-SPÖ vehement auf, deutlicheres "soziales Profil" zu zeigen und sozialdemokratische Grundwerte nicht so locker einem koalitionären Kuschelkurs zu opfern - vieles laufe in der Regierung "unfair", man möge der ÖVP mehr auf die Finger klopfen. Alle gemeinsam, selbst Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, sind sich darüber einig, dass Regierungs-Maßnahmen gegen die Krise sehr viel schneller realisiert werden müssten.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002