Flüge über Wien - SP-Valentin: "FPÖ-Mahdalik - Flugzeuge im Bauch?"

FPÖ-Desinformation hat offensichtlich Methode

Wien (SPW-K) - "Was immer die Nachtruhe von FPÖ-Gemeinderat Mahdalik gestört haben mag, bzw. was der rechtskonservative Mandatar nächtens tatsächlich hört, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Fest steht: Die in seiner heutigen Aussendung genannten Flugzeuge hat es nie gegeben", reagierte heute der Wiener SPÖ-Gemeinderat und Wiens Vertreter im "Dialogforum Flughafen Wien", Erich Valentin, auf Aussagen der FPÖ. "Und das sagt nicht eine Parteizentrale, sondern das sind die amtlichen Flugspuren der Austro Control, die Behördenstatus hat." Diese Information hätte sich Mahdalik jederzeit am Umwelttelefon des Flughafens holen können, wie auch alle BürgerInnen die Möglichkeit haben, dort umfassend Auskünfte einzuholen.

Genauso unwahr wie ihre Verkehrsbeobachtungen seien auch die FPÖ-Angaben über die angebliche Überschreitung von Grenzwerten:
"Wiens Nachtflugbeschränkungen halten, die WHO-Grenzwerte werden bei weitem nicht überschritten und der Schutz der Bevölkerung ist beispielgebend für Europa", unterstrich Valentin. "Genauso sicher, wie FPÖ-Mahdalik die nächsten unwahren Behauptungen propagieren wird, genauso sicher werden wir weiter für die Interessen der WienerInnen in diesem Bereich tätig sein." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002