Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" - Kommentar: Eine Chance jenseits destruktiver Exzesse (von Michaela Geistler-Quendler)

Ausgabe 11. März 2009

Klagenfurt (OTS) - Die EU-Wahlen drohen zur willkommenen Bühne für die Exzesse europafeindlicher Parteien zu werden. Man kann sich schon in düstersten Farben ausmalen, mit welcher Penetranz die üblichen Verdächtigen und noch ein paar andere dumpfe Animositäten schüren und so Stimmen der Europa-Skeptiker keilen werden. In generalisierenden Kampagnen hat konkreter Protest keinen Platz; es geht nur darum, negative Emotionen zu bedienen.

Vagen Polemiken differenzierte EU-Politik entgegenzusetzen ist die Herausforderung, vor der die Großparteien in dieser Wahlauseinandersetzung stehen. An ihnen liegt es, den Urnengang als Chance zu nutzen, die er eigentlich ist. Als Möglichkeit, das Gemeinschaftsprojekt Bürgern näherzubringen, die Tragweite europäischer Entscheidungen für ihren Alltag transparent zu machen und sich Kritik zu stellen. Die Chance ist vertan, sobald sich Regierungsparteien im Kampf um jede Stimme auf ein Match mit Rechtsaußen-Fraktionen einlassen. Gefragt sind eigene Akzente.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001