Einführung der Mindestsicherung rasch umsetzen

LR Schmid fordert verbindlichen Zeitplan

Wien (VLK) - Soziallandesrätin Greti Schmid fordert einen verbindlichen Terminfahrplan für die Einführung der bedarfsorientierten Mindestsicherung. "Nur so kann sichergestellt werden, dass es zu keinen weiteren Verzögerungen kommt", sagte Schmid im Anschluss an das Treffen der Sozialreferenten der Länder mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer heute, Dienstag, in Wien.

Der Minister teilte in der Sitzung den Ländervertreterinnen und -vertretern mit, dass es bei der Vorbereitung der bedarfsorientierten Mindestsicherung zu "technischen Problemen" bzw. Verzögerungen gekommen ist und daher eine Umsetzung bis zum 1. Jänner 2010 nicht möglich sei. Für Landesrätin Schmid erfordert die Dringlichkeit des Themas allerdings ein konsequentes Handeln. Schmid fordert daher, dass Minister Hundstorfer einen verbindlichen Umsetzungstermin vorlegt und so rasch wie möglich eine Mustervereinbarung zur Verfügung stellt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009